Trump steckt im Nebel

​Autokonvoi statt Hubschrauber nach Zürich

Foto: epa/Walter Bieri
Foto: epa/Walter Bieri

DAVOS (dpa) - Nebel hat die zügige Abreise von US-Präsident Donald Trump nach seinen Auftritten beim Weltwirtschaftsforum in Davos verhindert.

Statt wie bei seiner Anreise am Dienstag im Hubschrauber musste Trump die rund 150 Kilometer zwischen Davos und dem Flughafen Zürich im Autokonvoi zurücklegen. Die Fahrt teils über enge Bergstraßen dauert etwa zwei Stunden, während Hubschrauber die Strecke in einer halben Stunde schaffen. Im Konvoi fuhren nach Angaben Schweizer Medien mehr als zwei Dutzend Fahrzeuge. Die Wagenkolonne verließ das Kongresszentrum in Davos kurz vor 13.30 Uhr..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.