Trump in Südkorea eingetroffen

Foto: epa/Jeon Heon-kyun
Foto: epa/Jeon Heon-kyun

SEOUL (dpa) - Nach seiner Teilnahme am G20-Gipfel in Japan ist der US-Präsident Donald Trump am Samstag in Südkorea eingetroffen. Am Abend (Ortszeit) war ein Essen mit Präsident Moon Jae In in dessen Amtssitz in Seoul geplant.

Am Sonntag wollen sich beide bei formellen Gesprächen unter anderem über das weitere Vorgehen im Atomstreit mit Nordkorea beraten. Die Verhandlungen Washingtons mit der kommunistischen Führung in Pjöngjang sind seit Trumps zweitem Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un im Februar in Vietnam festgefahren.

Trump brachte am Rande des G20-Gipfels in Osaka ein mögliches kurzes Treffen mit Kim ins Spiel. Auf Twitter bot er indirekt Kim an, ihn am Sonntag bei einem Ausflug an die innerkoreanische Grenze zu treffen. Nordkorea bezeichnete das Angebot als «sehr interessant». Man habe aber keinen offiziellen Vorschlag erhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.