Trügerische Statistik zu Verkehrstoten

Folgenschwerer Unfall in der Provinz Chonburi im Jahr 2017 mit 25 Toten. Foto: epa/Str
Folgenschwerer Unfall in der Provinz Chonburi im Jahr 2017 mit 25 Toten. Foto: epa/Str

BANGKOK: Seit Januar sind bei Verkehrsunfällen 6.831 Menschen am Unglücksort gestorben.

„Daily News berichtet, in einem Monat würden weit über 1.000 Kinder, Frauen und Männer auf den Straßen landesweit sterben. Doch diese Statistik trügt. In den aktuellen Zahlen sind nicht die Menschen enthalten, die nach Unfällen in Krankenhäusern als tot registriert werden oder in Hospitälern an ihren Verletzungen sterben. Laut „Thaivisa“ ist die tatsächliche Todesrate wesentlich höher anzusetzen. Danach kämen jedes Jahr zwischen 25.000 und 26.000 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Fakt ist: Thailand steht weltweit auf der Liste der Staaten mit den meisten Verkehrstoten ganz oben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Rudhart Boehmer 14.06.18 17:56
LIZENZ zur Beteiligung am Strassenverkehr
Solange man Menschen nicht beibringt, was Strassenverkehr bedeutet, wird dieses unglueckselige Sterben durch Unfaelle weitergehen. Keine Verkehrserziehung der Kinder in den Schulen und zur Fuehrerscheinpruefung erscheinen mit dem eigenen Fahrzeg und ohne jegliche Kenntnisse ist momentan normal.....wer wird das aendern ?
ößen im Verkehr knallen sich Thais auch hemmungend 14.06.18 14:21
Land des Lächelns und der brutalen Gewalt
Das Leben in Thailand ist nicht nur auf der Straße gefährlich. Bei Regelverstößen im Verkehr knallen sich Thais auch hemmungslos gegenseitig ab und nirgendwo auf der Welt kann man Auftragsmörder so billig kaufen um Konkurrenten zu beseitigen .Touristen sind etwas teurer, weil das mehr Ärger mit der Polizei bedeutet und das auch nur weil die Medien darauf fokussieren. Land des Lächelns ist alles Camouflage.In Wirklichkeit brodelt es mit Aggressionen , die unterdrückt werden genauso wie bei uns , sie kommen dann sogar noch viel schlimmer unkontrolliert explosionsartig zum Ausbruch. Also immer hübsch an die lächelnden Spielregeln halten und sich nicht verleiten lassen das für bare Münze zu nehmen, was einem da entgegen gelächelt wird.
Jürgen Franke 14.06.18 11:52
Sobald eine Straße frei zu sein scheint
wird gerast, da Schilder nicht beachtet werden. Wo manierlich gefahren werden muss, in Nebenstraße, müssen Querrillen her, um die Geschwindigkeit zwangsweise zu drosseln, da auch auf diesen Straßen die Einsicht der Verkehrsteilnehmer, vernünftig zu fahren wg. Kinder oder Tiere, fehlt.
Jürgen Franke 14.06.18 10:58
Jeder Mensch glaubt nur der Statistik,
die er selbst gefälscht hat.
Jörg Thomas Kopp 14.06.18 10:47
Vollgas oder Bremsen
ich sage es ja immer wieder Thais können nicht Auto fahren und sie lernen es nur wenn für die nächsten 5 Jahre die Autos wie eine Moped in Deutschland auf 25 km gedrosselt wird !