Treibstoff-Film auf der Donau bei Wien beeinträchtigt Schiffsverkehr

Foto: Twitter/@thelittlevienna
Foto: Twitter/@thelittlevienna

WIEN (dpa) - Ein Treibstoff-Film auf der Donau bei Wien hat am Donnerstag Einschränkungen im Schiffsverkehr verursacht.

Wie die Polizei der österreichischen Hauptstadt auf Twitter mitteilte, wurde die Schifffahrt zwischen Greifenstein und dem Kraftwerk Freudenau - also auf einer Strecke von rund 30 Kilometern - am Donnerstagmorgen eingestellt. Im Verlauf des Tages konnte die Feuerwehr den Treibstoff-Film beseitigen und am Nachmittag den Fluss für die Schifffahrt wieder freigeben.

«Die Trinkwasserversorgung in Wien ist durch diesen Vorfall nicht beeinflusst», teilte die Feuerwehr mit. Auch Tiere waren nach Angaben der Feuerwehr nicht betroffen.

Wer oder was den Treibstoff-Film verursacht hat, war zunächst nicht bekannt. Die Verunreinigung trieb laut Twitter-Angaben der Polizei zwischen Korneuburg und Schwechat. Wien liegt genau dazwischen. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde sie durch eine Polizeistreife gegen 9 Uhr alarmiert. Der Treibstoff-Film wurde mit Hilfe von Ölsperren aufgefangen. «Die Sperren schwimmen auf der Wasseroberfläche und dienen dazu, Kohlenwasserstoffe (wie zum Beispiel Treibstoffe) zu binden», teilte die Feuerwehr mit.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.