Toyota wird Großaktionär von Grab

Grab-Reklame in der Bangkoker Innenstadt. Foto: epa/Mattia Sedda
Grab-Reklame in der Bangkoker Innenstadt. Foto: epa/Mattia Sedda

TOKIO/SINGAPUR (dpa) - Toyota steigt mit einer Milliarde Dollar beim dem in Südostasien starken Fahrdienst-Vermittler Grab ein.

Als Teil des Deals solle die bereits bestehende Kooperation bei vernetzten Autos ausgebaut werden, wie Grab am Mittwoch bekanntgab. Toyota wird mit der Investition zu einem Großaktionär von Grab: Nach Informationen des Technologieblogs «TechCrunch» wurde die Firma in der aktuellen Finanzierungsrunde insgesamt mit über 10 Milliarden Dollar bewertet.

Grab ist gerade dabei, das Geschäft von Uber in der Region zu übernehmen. Der weltweit bekannteste Fahrdienst-Vermittler hatte nach fortlaufenden Verlusten beschlossen, die Aktivitäten an den lokalen Rivalen abzugeben. Ähnlich ging Uber auch in China und Russland vor. In Südostasien stößt die Transaktion allerdings auf Bedenken bei Wettbewerbshütern. Toyota ist auch mit einem kleinen Anteil an Uber beteiligt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.