Touristenbus auf Koh Samui verunglückt

Foto: Chiang Rai Times
Foto: Chiang Rai Times

KOH SAMUI: Sonntagnacht verunglückte auf Koh Samui ein Tourbus mit chinesischen Touristen an Bord, wobei 10 der insgesamt 28 Passagiere verletzt wurden.

Nach Aussage der Polizei in Bophut verlor der Fahrer des Busses in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kippte der Bus um und blieb auf der Seite liegen. 10 Insassen erlitten leichte Verletzungen, die restlichen 18 Fahrgäste sowie der Busfahrer und Reiseleiter blieben unverletzt. Sechs der verletzten Touristen wurden zur Behandlung ins Bangkok Hospital Samui eingeliefert, vier ins Thai International Hospital Samui. Die Polizei ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte und prüft, ob rücksichtsloses Fahren zu dem Unglück geführt hat.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 29.11.16 10:46
Lieber Michael, eine derartige Meldung würde
die vorweihnachtliche Stimmung in Deutschland versauen. Noch nicht mal die DW hat was gemeldet. Außerdem die Qualitätstouristen haben schon gebucht. Derartige Meldungen werden uns bedauerlicherweise hier immer wieder begleiten
michael meier 28.11.16 21:58
Busunglück
Letzte Woche ist ein Doppeldeckerbus im Norden die Böschung runtergestürzt , 32 Tote und über 20 Verletzte . Angeblich haben die Bremsen versagt, lt. Fahrer . Mich wundert nur dass in den deutschen Printmedien kein Wort darüber berichtet wurde , oder hab ich was verpasst ?