Touristen beschmieren Pfad zum Aussichtspunkt

Foto: Sanook
Foto: Sanook

KRABI: Beamte des Nationalparks Nopparat Thara-Moo Koh Phi Phi haben an ausländische Touristen appelliert, den malerischen Naturpfad zum Hügel Khao Ngon Nark nicht mit Graffiti zu beschmieren.

„Ich war hier“ oder „Ich liebe es“ sind nur einige Sätze, die Urlauber auf Stein oder auf der Holztreppe hinterlassen haben. Ein Parkbeamter sagte, sobald einige Leute ein Graffiti eingeritzt hätten, würden andere folgen. Und es sei schwierig, die Gegend zu überwachen. Laut „Sanook“ sind auch thailändische Touristen für Schmierereien auf dem 500 Meter langen Weg zum 360-Grad-Aussichttspunkt verantwortlich, doch Parkbeamte nennen ausdrücklich Ausländer.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.