Toter Ausländer trieb im Meer

Pattaya Beach. Foto: Jahner
Pattaya Beach. Foto: Jahner

PATTAYA: Ein nicht identifizierter, verstorbener ausländischer Mann mittleren Alters wurde Samstagabend (18. Juni 2022) vor dem Strand von Pattaya im Meer treibend vorgefunden und schockierte Touristen, die in der Nähe des Strandes saßen und relaxten.

Der Vorfall ereignete sich gegen 22.30 Uhr, als ein Speedboat-Fahrer, der in seinem Boot unterwegs war, ein „seltsames Objekt“ etwa fünfzig Meter vom Pattaya Beach entfernt – unweit der Soi 6 – treiben sah.

Der 35 Jahre alte Speedboat-Besitzer erklärte gegenüber der Presse, dass er näher an das Objekt heranfuhr und entdeckte, dass es sich um westlichen Mann mittleren Alters handelte, der nur Shorts trug.

Er rief daraufhin die Polizei und den Rettungsdienst an, die die Leiche ans Ufer brachten und damit die am Strand sitzenden Touristen schockierten.

Der Polizeichef von Pattaya Kunlachart Kunllachai teilte der Presse mit, dass es noch zu früh sei, um irgendwelche Vermutungen anzustellen, und dass die Leiche ins Banglamung Hospital gebracht wurde, um sie gründlich zu untersuchen und zu versuchen, den Mann zu identifizieren. Es gab jedoch keine unmittelbaren Anzeichen für körperliche Wunden oder Misshandlungen, und das Opfer schien etwa 50 Jahre alt und weiß zu sein.

Die Rettungskräfte der Sawang Boriboon Foundation erklärten gegenüber der Presse, dass der Mann seit etwa drei Stunden tot zu sein schien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.