Tigerjunges jagt Motorrad

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHACHOENGSAO: Eine überraschende Begegnung mit einem Tigerjungen auf einer Straße in Chachoengsao, etwa 80 Kilometer östlich von Bangkok, hat am Donnerstag (16. Mai 2024) für Aufsehen gesorgt.

Zwei Thailänder, 21 und 23 Jahre alt, waren in den frühen Morgenstunden mit einem Motorrad auf dem Heimweg, als sie plötzlich von dem Raubtier überrascht wurden. Das Tigerjunge trat unvermittelt auf die Straße und nahm kurzzeitig die Verfolgung des Motorrads auf, bevor es sich wieder beruhigte.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Der Vorfall löste eine sofortige Rettungsaktion aus. Die beiden Motorradfahrer suchten Schutz im Haus und alarmierten die Polizei. Einsatzkräfte der Polizeistation Bang Pakong und ein Rettungsteam wurden gegen 03.30 Uhr zum Ort des Geschehens gerufen. Bei ihrer Ankunft in der Soi Bang Wua-Bang Chak 7, fanden sie das Jungtier spielend auf der Straße vor.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Das Eintreffen weiterer Schaulustiger sorgte für zusätzliche Aufregung, als das Tigerjunge spielerisch einen Reporter angriff, der die Szenerie dokumentierte. Trotz anfänglicher Besorgnis stellte sich heraus, dass das Verhalten des Tieres lediglich verspielt war.

Polizei und Rettungskräfte konnten das Jungtier nach etwa zehn Minuten in eine Decke wickeln und sicher abtransportieren.

Das gerettete Tigerjunge wurde zur weiteren Betreuung an das Conservation Area Management Office Area 2 im Bezirk Si Racha von Chonburi übergeben. Die Behörden untersuchen derzeit, wie das Jungtier auf die Straße gelangen konnte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Bernd Wendland 18.05.24 13:59
Wie hieß es doch früher in der ESSO-Werbung: "Pack den Tiger in den Tank!" Dieses Schicksal blieb dem kleinen Racker an der Straße zum Glück erspart.
Felix A. Keller 18.05.24 13:58
Was es nicht alles gibt…
Laut Radiobericht (1o4 F.M.) soll es sich um einen Liger gehandelt haben, der als Haustier gehalten wurde.
Peter Ehrbar 17.05.24 22:20
Also ich hätte in dieser Situation auch voll Stoff bgegeben - denn oft sind Mütter dieser Tiere ganz in der Nähe.
Helge Fitz 17.05.24 17:10
Der tut doch nix, der will doch nur spielen ! Falls sich in Chonburi kein Aufpasser für den Süßen findet, ich bin arbeitslos und würde mich gern aufopfernd um ihn kümmern. Am Tag wäre ich Siegfried und nachts wäre ich Roy.
Sterben musst Du sowieso, schneller geht's mit Marlboro !