Tiefseehafen wird weitläufig erweitert

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

LAEM CHABANG: Die Arbeiten für die dritte Erweiterung des Tiefseehafens Laem Chabang in der Provinz Chonburi sollen im November vergeben werden.

Das Projekt mit einem Volumen von 141 Milliarden Baht soll bis zum Jahr 2025 realisiert werden und ist eine der größten Investitionen der Regierung im Östlichen Wirtschaftskorridor (EEC). Der Hafen erhält einen neuen Anschluss an das zweigleisige Schienennetz der Eisenbahn, so dass künftig bis zu 23 Prozent der Container auf Zügen zum Hafen gebracht werden können. Heute dominiert der Transport auf Lastwagen. Nach Erweiterung der Hafenanlagen kann Laem Chabang im Jahr bis zu 18,1 Millionen Container bewältigen, gegenüber derzeit 7,7 Millionen. Der Tiefseehafen Laem Chabang ist auf Platz 21 unter den geschäftigsten Containerhäfen der Welt. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.