Thailands chinesische Geschichte

Bangkoks Herz ist Chinatown und heißt eigentlich „Yaowarat“

Das große Tor markiert den Eingang nach Chinatown. Es heißt auch „Odeon Gate“, wie das nahegelegene Kino.  Fotos: Paulus
Das große Tor markiert den Eingang nach Chinatown. Es heißt auch „Odeon Gate“, wie das nahegelegene Kino. Fotos: Paulus

BANGKOK: Bangkok war 1511 noch ein kleines Fischerdorf am Ostufer des Chao-Phraya-Flusses. Auf einer portugiesischen Landkarte findet man südlich des Dorfes ein Zollhaus, das von den Holländern angelegte Fort Amsterdam und den Ort Ban Vat. Zur Zeit des Königreichs Ayutthaya entwickelte sich die Siedlung zu einem Handelshafen an der Wasserroute zur Hauptstadt.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.