Thailand will Nachtleben in 41 Provinzen schließen

Geschlossene Bars an der Naklua Road im Norden von Pattaya während des ersten Covid-19-Ausbruchs im März 2020. Eine weitere Schließungsanordnung würde für viele Entertainmentbetriebe das endgültige Aus bedeuten. Foto: Jahner
Geschlossene Bars an der Naklua Road im Norden von Pattaya während des ersten Covid-19-Ausbruchs im März 2020. Eine weitere Schließungsanordnung würde für viele Entertainmentbetriebe das endgültige Aus bedeuten. Foto: Jahner

BANGKOK: Unterhaltungslokale in 41 Provinzen, einschließlich Bangkok, sollen für 14 Tage geschlossen werden, um eine weitere Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern, teilte der Sprecher des staatlichen Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA), Dr. Taweesin Visanuyothin, mit. Der Vorschlag soll am Freitagmorgen von Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha und dem CCSA abgesegnet werden.

Laut „Daily News“ fallen unter das Verbot alle Kneipen, Bars, Karaoke Bars und Massage Parlours. Es ist nicht bekannt, ob auch Restaurants von der Schließungsanordnung betroffen sein werden.

Die 41 Provinzen:

Bangkok, Pathum Thani, Nonthaburi, Nakhon Pathom, Samut Prakan, Samut Songkhram, Samut Sakhon, Ayutthaya, Saraburi, Lopburi, Nakhon Nayok, Chonburi, Rayong, Chanthaburi, Prachin Buri, Chachoengsao, Sa Kaeo, Suphanburi, Kanchanaburi, Ratchaburi, Prachuap Khiri Khan, Phetchaburi, Ranong, Chumphon, Nakhon Si Thammarat, Phuket, Surat Thani, Songkhla, Yala, Narathiwat, Nakhon Ratchasima, Khon Kaen, Chaiyaphum, Udon Thani, Buriram, Loei, Chiang Rai, Tak und Phetchabun.

Zuvor hatten am Donnerstag die Gesundheitsbehörden der Provinzen Phuket und Prachuap Khiri Khan angeordnet, alle Bars für 10 bzw. 4 Tage zu schließen. Beim täglichen Covid-19-Briefing am Donnerstag meldete das CCSA 405 neue Infektionen.

Prayut hatte bereits eine sofortige 14-tägige Schließung von Vergnügungsstätten oder Restaurants angeordnet, in denen eine Covid-19-Infektion festgestellt wird. Regierungssprecher Anucha Burapachaisri sagte, die Maßnahme solle eine weitere Ausbreitung von Covid-19 verhindern nach dem erneuten Ausbruch in Verbindung mit Vergnügungsstätten wie Pubs, Bars und Karaoke-Bars.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.