Thailand verzeichnet mehr als 20.000 Reisende

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Das Department of Disease Control (DDC) gab am Sonntag bekannt, dass seit der Wiedereröffnung von 17 thailändischen Touristenprovinzen für geimpfte ausländische Besucher am letzten Montag – bzw. im Zeitraum vom 1. November bis zum 6. November – insgesamt 20.092 Touristen aus Übersee in das Königreich eingereist sind.

Im Rahmen des Wiedereröffnungsplans müssen Besucher, die mit dem Flugzeug aus 63 Ländern mit niedrigem Covid-19-Risiko nach Thailand einreisen, nicht unter Quarantäne gestellt werden. Sie müssen jedoch nachweisen, dass sie seit mindestens 14 Tagen gegen Covid-19 mit einem in Thailand zugelassenen Vakzälter ist als 72 Stunden vor Reiseantritt.

Bislang wurden 15 ausländische Besucher bei ihrer Ankunft positiv auf Covid-19 getestet, bzw. 0,07 Prozent aller Besucher.

Die meisten ausländischen Touristen sind über den Flughafen Suvarnabhumi nach Thailand eingereist (12.978 Personen / 5 positiv getestet), gefolgt vom Flughafen Phuket mit 6.722 Personen (10 positiv getestet), dem Flughafen Samui mit 309 Personen und dem Flughafen Chiang Mai mit 83 Personen.

Das DDC informierte auch, dass die meisten Touristen, die seit der Wiedereröffnung Thailands für den internationalen Tourismus am 1. November nach Thailand reisten, aus den Vereinigten Staaten (2.465) kamen, dicht gefolgt von Deutschland (2.334), dem Vereinigten Königreich (1.376), Japan (1.258), Südkorea (906), Russland (905), der Schweiz (838), Schweden (724), Frankreich (695) und den Vereinigten Arabischen Emiraten (542).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Guenter Scharf 11.11.21 22:10
Bangla Road in Patong auf Phuket
@Marcus Baehler, 09.11.21, 20:54: Ja, die Bangla Road ist nicht mein Ding. Erstens vom Grundsatz her. Und zweitens bin ich verheiratet (mit einer Thailänderin), hab's also gar nicht nötig.
Guenter Scharf 08.11.21 21:40
Nicht "Keller", sondern Bars
@Norbert K. Leupi, 08.11.21, 18:10: ich habe nur beschrieben, was ich am Eingang der Bangla Road gesehen habe. Weiter war ich nicht.
In den Keller" bin ich noch nie gestiegen.
Und wie die Leute ohne Maske aussehen, kann ich auch nicht beurteilen. Aber Sie dürften wohl Recht haben.
Norbert K. Leupi 08.11.21 18:10
Geht nur ... Herr Guenter Scharf
mit Maske ! Ja , ich kann Sie gut verstehen , denn viele sehen ja auch besser aus mit Maske ! Aber im Night-Life mit Maske in den " Keller " steigen - für mich unmöglich !!!
Guenter Scharf 08.11.21 16:00
Alkohol und Nachtleben
@TK, 08.11.21, 13:40 und @Norbert K. Leupi, 08.11.21, 15:30: Es muss ja nicht Pattaya sein. Aber wer wein Bier/seinen Wein zum Essen trinken will und Bars und Diskos besuchen will, sollte nach Phuket kommen. Da ist ALLES möglich.
In die Bangla Road in Patong geht's aber nur mit Maske, Temperaturmessung und Impfbescheinigung.
Norbert K. Leupi 08.11.21 15:30
Regeln und Verbote / Herr TK
Genau ! Wer Pattaya und das quirlige Tag- und Nachtleben in " vollen Zügen " geniessen will , muss sich im Moment noch nicht auf die Socken machen , denn es sind noch zuviele instanzliche Hürden im Weg !
Marcel Edouard Petter 08.11.21 13:50
905 aus Russland
Russland fehlt auf der Liste der 63 Länder, ist die Liste fehlerhaft?
Es sind trotz dem fehlenden Russland 63 Länder aufgeführt.
TK 08.11.21 13:40
...dazu kommen noch die Regeln und Verbote...
...welche das Urlaubsparadies nicht attraktiver machen. Im Restaurant kann ich meinen Tischwein oder Bierchen zum Essen nicht genießen, von den Entertainment Betrieben ist erst gar keine Rede mehr, am Strand ist eh fast alles, bis auf das Schwimmen verboten, uvm. .... Lockt dies Touristen an, welche um die halbe Welt fliegen wollen, um sich das zu geben ?
Hammer 08.11.21 13:40
Na ja, ist ja mal nicht so schlecht
wobei das ja nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist, wenn man an vor 2 Jahre denkt, was dort täglich an Touristen ankam.

Aber für Europa ist ja momentan auch noch keine Ferien- oder Reisezeit und China, na die dürfen halt nicht so wie sie wollen, von der Partei aus.

Ob jetzt Thailand so der Nabel der Welt ist, dass aus geschäftlichen Gründen so viel mehr einreisen, kann ich mir nicht vorstellen, da wird sich nun viel geändert haben mit Online-Meetings, wie die letzte 2 Jahre schon und das wird auch beibehalten.

Klar, wer eine Familie dort hat wird wieder kommen, wobei ich nicht versteh, warum ich dann die letzten 2 Jahre nicht kam? Wegen der 15 Nächte Quarantäne?
Kann nur ein Witz sein, oder reicht manchen, im normalen Leben die Familie nur 2 oder 3 Mal im Jahr für 14 Tage zu sehen, in dem Fall wäre das Konzept Familie für den A...ch, sorry

Wegen Heiraten, 555, das wird doch keine Handvoll an Sp...er geben, welche deswegen jetzt kommen
TK 08.11.21 13:30
20.000 in 6 Tagen sind ca. 3.333 /Tag...
...mit ca. 60 Passagieren in 55 Flugzeugen. Ich denke das ist für Thailand sehr Überschaubar ! 555 Aus eigener aktuellen Erfahrung: ...welcher halbwegs funktionierende Tourist macht denn diesen "Thailand Pass" -Stress mit, bezahlt erst mal alle "Anforderungen " um nach TH einreisen zu dürfen und hofft dann Tagelang den QR Code zu bekommen, um Urlaub im Land des (aus)Lachens zu machen !? Dies sind und bleiben wohl eine sehr geringe % Anzahl an unbeirrbaren TH Fan´s und alle weitere Einreisenden dürften sich auf Familien/Partner Angehörige, Leute mit Eigentum und Berufsbedingte Einreisen verteilen. Funktioniert so eine int. Öffnung für den Tourismus ???
Klaus Olbrich 08.11.21 13:10
Es wird schwierig fuer Thailand
die Massen an Touristen wieder ins Land zu holen.
Viele wollen garnicht mehr ins Königreich, die Bestimmungen sind viel zu schwierig.
Ausserdem steigen in Europa die Infektionen ins bodenlose und die Angst ist gross.
Thailand wird auch von dieser neuen 4 ten Welle erfasst werden. Das ist nur eine Frage der Zeit, dann wird es wieder schwierig fuer die Rueckfluege.!!
Ingo Kerp 08.11.21 12:40
TAT hatte mal, voellig unbegründet, 1 Mio Ankünfte ins Auge gefaßt. Danach hat man zurückgerudert und von 300.000 Ankünften im Monat gesprochen. Schlußendlich blieben prognostizierte 100.000 übrig. Real sind es 20.000 geworden. Das zeigt offensichtlich, das nicht alle Reisende, wie TH Obere annahmen, nach TH fliegen wollen, da es auch Alternativen gibt. TH ist eben nicht der Urlaubsnabel der Welt.