Thailand veranstaltet Obstfestivals in China

Wenn Chinesen in diesem Jahr nicht zur Durian-Ernte nach Thailand reisen, dann kommt die Durian eben einfach zu ihnen in die Volksrepublik. Und zwar in Form von thailändischen Fruchtfestivals in Einkaufszentren. Foto: epa/Diego Azubel
Wenn Chinesen in diesem Jahr nicht zur Durian-Ernte nach Thailand reisen, dann kommt die Durian eben einfach zu ihnen in die Volksrepublik. Und zwar in Form von thailändischen Fruchtfestivals in Einkaufszentren. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Um für das unerschöpfliche Angebot an thailändischen Tropenfrüchten zu werben, werden in acht chinesischen Städten Fruchtfestivals ausgerichtet, nachdem in vielen Regionen der Volksrepublik die Corona-Sperrmaßnahmen gelockert wurden.

Der Generaldirektor des Department of International Trade Promotion, Somdet Susomboon, erklärte in der thailändischen Tageszeitung „The Nation“, dass die Kampagne darauf abzielt, den Export von Durian, Mangostane, Longan, Kokosnuss, Mango, Rosenapfel, Pomelo und Bananen zu steigern. Er führte fort, dass sich die Volksrepublik bereiterklärt habe, das thailändische Fruchtfestival von Mai bis Juli in Shanghai, Qingdao, Nanning, Chengdu, Chongqing, Xian, Xiamen und Kunming auszurichten.

Angelehnt an einen thailändischen Markt wird das Festival in bekannten Einkaufszentren wie Hisense Plaza, Leader, Ole, Yuehui Plaza, Carrefour, Lotus und Parkson stattfinden. Darüber hinaus sollen thailändische Früchte in China auch online von lokalen Einzelhändlern angeboten werden, die sich an der Aktion beteiligen. Darüber hinaus soll die Nachfrage nach thailändischen Früchten mit marktspezifischen Werbekampagnen auf populären chinesischen Smartphone-Apps wie Geso und Hema erhöht werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jens Schinke 27.05.20 17:46
Geldgier vor Vernunft
Mehr Früchte für China anbauen, sich von China abhängig machen, dafür noch mehr Wasser verbrauchen...
Immer dasselbe Modell, Lernkurfe gleich Null...