Thailand und Deutschland wollen Zusammenarbeit stärken

Foto: NNT/Thaivisa
Foto: NNT/Thaivisa

BANGKOK: Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha hat Deutschlands Botschafter Georg Schmidt empfangen und mit ihm vereinbart, die wirtschaftliche Zusammenarbeit über das Projekt Eastern Economic Corridor (EEC) sowie die Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Technologie und Innovation voranzutreiben.

Der Premier hofft, dass der auf asiatische Angelegenheiten spezialisierte Botschafter in Zukunft die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern stärkt. Georg Schmidt gratulierte zu den Krönungszeremonien sowie zur Parlamentswahl Thailands und zum Vorsitz Thailands für die ASEAN-Region in 2019. Beide Seiten einigten sich auf eine Zusammenarbeit bei dem EEC-Projekt, mit dem im kommenden Jahr ein bilateraler Handels- und Investitionsvolumen von rund 15 Milliarden Euro erzielt werden soll. Der Ministerpräsident versprach, alle Annehmlichkeiten für deutsche Investoren in Thailand bereitzustellen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.