Thailand plant höhere Hotelpreise für Ausländer

Check-in in einem internationalen Hotel in Bangkok. Foto: epa/Diego Azubel
Check-in in einem internationalen Hotel in Bangkok. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Für ausländische Touristen könnte ein Urlaub in Thailand bald teurer werden als in den letzten zwei Jahren zuvor. Denn das Königreich plant die Anhebung der Hotelpreise für Ausländer auf das Niveau vor der Pandemie. Mit dem dualen Preissystem soll die Erholung der angeschlagenen Hotelbranche beschleunigt werden.

Das Ministerium für Tourismus und Sport will die Hotelbetreiber zu einer dualen Preisstruktur auffordern, so wie Ausländer es aus thailändischen Nationalparks her kennen: Für ausländische Gäste sollen ähnliche Übernachtungspreise gelten, dessen Höhe sich an dem Preisniveau vor der Pandemie orientiert, während Einheimische weiterhin in den Genuss ermäßigter Preise kommen, erklärte Regierungssprecherin Traisuree Taisaranakul am Mittwoch.

„Damit wollen wir unsere Preisstandards für Dienstleistungen für ausländische Touristen aufrechterhalten, was sich auf die Wahrnehmung der Tourismusmarke des Landes auswirkt“, so Khun Traisuree. „Die Preise, die während des Covid-19-Ausbruchs gesenkt wurden, werden für Thais beibehalten, womit die Dynamik des Inlandstourismus aufrechterhalten wird.“

Obwohl es keine unmittelbare Reaktion der Hotelbetreiber auf den Vorschlag gab, werden das Ministerium und die thailändische Fremdenverkehrsbehörde nach Angaben von Khun Traisuree in Kürze Gespräche mit dem thailändischen Hotelverband über den Plan der doppelten Preisgestaltung führen.

Obwohl das Land alle Covid-19-Reisebeschränkungen aufgehoben hat, leidet der Tourismussektor immer noch unter den schweren Verlusten, die während der Pandemie entstanden sind. Die Regierung rechnet in diesem Jahr mit 9,3 Millionen ausländischen Ankünften, einem Bruchteil der 40 Millionen Touristen, die 2019 kamen.

Bisher noch unklar ist, ob die höheren Übernachtungspreise auch für Ausländer gelten, die in Thailand leben und/ oder arbeiten. Angemerkt werden muss an dieser Stelle, dass es sich zum jetzigen Zeitpunkt lediglich um einen Vorschlag des Ministeriums handelt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
TheO Swisshai 11.07.22 06:10
@Jörg LOHKAMP / Wie jetzt, doch keine Pflicht?
"Es ist die PFLICHT eines jeden DEMOKRATEN solche Personen zu bekämpfen + selbstverständlich auch keine Geschäfte zu machen." Das waren Ihre Worte am 7.Juli.

Einen Tag später schreiben Sie " Es liegen immer noch GÜLTIGE LIEFERVERTRÄGE zugrunde. Lieferverträge die Russland NICHT MEHR ERFÜLLEN MÖCHTE - einseitig ohne ÜBERGANGSZEIT ...."

Einseitig, dass heisst, Deutschland wollte/will weiterhin Geschäfte mit Russland machen und Sie wären eigentlich auch dafür?

An anderer Stelle haben Sie ja sogar einen anderen Kommentator an den Pranger gestellt, weil er es gutgeheißen hat, dass Putin die Geschäftsbeziehungen mit Deutschland "abdrehen" will, dabei ist es ja genau das was Sie eine Pflicht nennen.

Also was jetzt? Sie müssen Sich schon entscheiden, beides geht nicht, das wärewidersprüchlich.

Finden Sie es nach wie vor eine Pflicht, keine Geschäfte mit solchen Kriegsverbrechern zu machen (zumindest nicht mit russischen), oder wollen Sie weiterhin das russische Oel und Gas kaufen??

Was mir bei Ihnen auffällt, ist Ihre konsequente Inkonsequenz. Mal so, mal so. Je nachdem was Ihnen gerade durch den Kopf geht, aber immer irgendwie nicht fertig gedacht.
Alois Amrein 11.07.22 02:40
Ein weiterer Rohrkrepierer
Statt Dual Pricing in den Nationalparks abzuschaffen, soll es nun in der Hotellerie eingeführt werden. Da kann man nur lachen, denn das wird NICHT funktionieren. Erstens werden sich die Hotels nicht dranhalten, zweitens ist das gut, um die Touristen in die Nachbarländer zu vertreiben. Man kommt nicht aus dem Staunen heraus, wenn man sieht, welche Dummheiten von gewissen Beamten geplant werden. Nach der Einreisesteuer nun Dual Pricing in Hotels, ein weiterer Rohrkrepierer. Thailand sägt ständig am Ast, auf dem es sitzt, dem Tourismus, insbesondere der ausländischen Touristen aus Europa und Nordamerika (nicht der Inder und Chinesen).
Thomas Thoenes 10.07.22 06:40
Ja klar. Macht so richtig Sinn die Preise
für Hotels an zu heben von denen die Meisten in anderen Ländern nicht mal 1 Stern hätten aufgrund mangelnder Sauberkeit und Instandhaltung. 90% aller Hotels in thailand die älter als 5 Jahre sind entbehren jeder Bewertung die irgendwie positiv ist. Ledigich das meist freundliche Personal reißt so einiges raus.
Sven Bode 09.07.22 17:00
abwarten...
In Thailand wird von den Offiziellen gerne mal laut gedacht. Also abwarten, ob die Regelung tatsächlich kommt. Im m.E. unwahrscheinlichen Ereignisfall werden Hotelzimmer Zimmer halt auf den Namen Frau gebucht. Problem gelöst.
TheO Swisshai 09.07.22 15:00
@Jörg LOHKAMP / Noch ein Troll
Was Putin betrifft bin ich absolut gleicher Meinung. Ich halte Putin ebenfalls für einen Kriegsverbrecher.

Konsequenterweise muss aber gesagt werden, dass dies auch auf mehrere US-Präsidenten und andere westl. Regierungschefs zutrifft.

Einer davon ist z.B. George W. Bush. Er hatte damals den Befehl für den illegalen Krieg gegen den Irak gegeben. Es gab hunderttausende zivile Opfer und mehr als ein Million Flüchtlinge. Das war zweifellos ein Kriegsverbrechen, was logischerweise bedeutet, dass George W. Bush auch ein Kriegsverbrecher ist. Ich muss mir nicht mal die Mühe machen genau zu recherchieren um zu wissen, dass die USA in Vergangenheit deutend mehr Kriege provoziert hat als Russland

2 Nationen, respektive 2 Präsidenten tun genau das selbe. Sie missachten die UNO-Charta und überfallen illegal einen anderen souveränen Staat. Beide Male handelt es sich um ein KRIEGSVERBRECHEN.

Doch die Reaktionen darauf könnten nicht unterschiedlicher sein. Es spielt offensichtlich eine Rolle, welche Nation die Kriegsverbrechen begeht.
Auch für Sie. So schreiben Sie z.B "Es ist die Pflicht eines jeden Demokraten, solche Kriegsverbrecher zu bekämpfen und selbstverständlich auch keine Geschäfte mehr mit ihnen zu machen." Dabei haben Sie offenbar vergessen zu erwähnen, dass diese Pflicht nur bei Russischen Verbrechen gilt.

Jörg LOHKAMP = ein heuchlerischer Troll (Handlanger) der US-Regierung ?
Ihr Beitrag läßt keinen anderen Schluß zu.

NB: Troll bleibt Troll, egal für wen er trollt.
Jörg LOHKAMP 08.07.22 21:20
@ Dieter Krebs - Armer BILLIGURLAUBER ....
mit " nur 5000 EURO " Taschengeld für 2 WOCHEN Thailandurlaub, ich glaub es hackt - selten so einen dummen Kommentar gehört. Wie hoch muß dann erst ihre Rente sein wenn sie schon in 2 Wochen 5000 EURO benötigen ? Aber das will ich gar nicht wissen, weil es mir vollkommen egal ist. Genau so egal ob mit oder ohne " täglicher ABENDUNTERHALTUNG " - Urlaub ist für viele nur 1x im Jahr - und das kostet, egal ob in Thailand oder in einem anderen Land ihrer Wahl.

Nur bei der ganzen Kohle würde ich mir doch einmal eine - neue Brille in aktueller Sehschärfe anschaffen - dann würden sie ja auch einmal meinen Namen RICHTIG schreiben, oder haben sie Gicht in den Fingern ?

Trotz allem - auch ihnen ein schönes Wochenende - wo immer sie sich auch gerade befinden. MfG. J.L.
Silvia Respondek 08.07.22 18:27
Verantwortlichen fehlen Blick für Auswirkung im To
Nicht das 1x frage ich mich, wer hier den Überblick für die Auswirkungen ihrer Entscheidungen verloren hat. Ich habe Anfang des Jahres Hoteks für 2023 gebucht, in der Annahme, dass die Preise steigen, was aber in einem Maße passierte, was schon unnormal ist. Was ich aber bisher feststellen muss ist, dass man jeden Blick für Realitäten verloren hat. Das geht aber schon bei den Versntwirtlichen und in den Hotels los. Die Preise sind schon gestiegen und nicht wenig z.B. für Unterkünfte auch, die nichts während Corona investierten. Man bezahlt für marode "Löcher" schon zuviel. Ein gutes Hotel hat auch schon Preise, die z.B. von 1600 auf 3000 THB pro Tag gestiegen sind. Jetzt will der Minister nicht nur eine Zweiklassengesellschaft bei den Preisen einführen ( sollten wir in Deutschland auch machen?!), sondern auch noch zu weiteren Preiserhöhung animieren. Dort denkt man nur im Hier und Jetzt und glaubt, dass die Touristen wohl keine Einbußen bei Corona hatten?! Man will die Einbußen durch erhöhte Preise wieder hereingholen, was aber nicht geht, dann komme noch weniger Touristen. Der Schuss geht nach hinten los. Soweit denken die Verantwortlichen und auch manche Hoteliers nicht. Ich für meinen Teil beobachte das mit Kopfschütteln und wünsche, dass man gehörig Lehrgeld zahlen wird. So vertreibt man jahrzehntelange treue Touristen, die jedes Jahr wieder kamen. Mir tun dann nur die Mitarbeiter vor Ort leid, die sicherlich keine höheren Löhne bekommen werden.
Grauer Goleador 08.07.22 17:50
@ derk
leider ist es immer noch viel zu wenig um ein "khun" (Mensch) Farang zu werden .5555
Derk Mielig 08.07.22 17:20
@Goleador
Ok, verstehe ich. Schön, dass Sie darüber herzlich lachen können. Die Familie wird es Ihnen sicherlich danken.
Grauer Goleador 08.07.22 16:50
@ Derk
Bigloves Familie kostet 555555
Derk Mielig 08.07.22 16:40
5.000/7.000 € für 14 Tage
Da bin ich ja hier wirklich ein ganz armer Tropf. Oder sind da jeweils 4.000/6.000 € für die Nachtunterhaltung dabei?
Grauer Goleador 08.07.22 16:00
@ Krebs
Können Sie die 5000 aufsplitten das wir wissen warum wir alle 7000 für 14 Tage bezahlen ? 55555
Dieter Krebs 08.07.22 15:20
@Lohmann
Ich weiss nicht auf welchem Level Sie leben, wenn ich 2 Wochen nach Thailand fliege kostet mich das mit allem drum und dran locker um die 5.000 € es ist doch wohl dämlich da über billig Tourismus zu reden ?

Sicher haben Sie recht es wird überall teurer auch für die Zivielbevölkerung eines jeden Landes ! Aber dies liegt ja an der Bevölkerung eines jeden Landes selbst. Insbesondere auf das scheinbar völlig verblödete Deutschland geschaut. Europa gelent durch Amerika ist das Übel der Welt !
Jörg LOHKAMP 08.07.22 14:40
@ Georg Meyer / URSACHE + Wirkung .....
ich glaube sie verdrehen hier - seit langem - die Tatsache, das für die Sanktionen, die anlasslosen Kriege Russlands, der wahre Anlass sind - alles was sich daraus ergibt sind hat -ALLEINE RUSSLAND- zu verantworten. Russland ist DER AGRESSOR - nicht der Westen, also weder Deutschland auch nicht die USA. Richtig ist - sowohl Russland als auch die USA waren an Kriegen beteiligt - aber einzig RUSSLAND betreibt Annektion + LANDRAUB + ROHSTOFFDIEBSTAHL in großem Stiel, verschleppt AUSLÄNDER Ukrainer auf russisches Staatsgebiet, setzt VERGEWALTIGUNGEN systematisch als " Waffe " ein. Das alles wird von ihnen - nur zu gerne relativiert - in dem sie den Westen, allen voran USA + Deutschland für Sanktionen verantwortlich machen.

Wo bitte erhält Deutschland auf Gaslieferungen " SONDERKONDITIONEN " von Russland ?

Tatsache ist - den jahrzehnte langen Lieferungen - maßgeblich unter der RusslandFREUNDLICHEN Regierung MERKEL abgeschlossen - liegen immer noch GÜLTIGE LIEFERVERTRÄGE zugrunde. Lieferverträge die Russland NICHT MEHR ERFÜLLEN MÖCHTE - einseitig ohne ÜBERGANGSZEIT ....

Herr Egloff hat es heute schon so treffend geschrieben : RUSSLAND steht permanent auf der FALSCHEN SEITE der Geschichte, eben " typisch " für ein autokratisch geführtes Regime - welches keiner wirklichen, demokratischen Kontrolle unterliegt.

Der Krieg RUSSLANDS wird doch lediglich deshalb geführt - um auch in der Ukraine - ein Russlandfreundliches " Marionettenregime " zu installieren .....

Derk Mielig 08.07.22 14:06
@Joachim - das ist ein anderes Thema
Die Amis sind in Lateinamerika allgemein sehr unbeliebt. Und wer unbeliebt ist, hat mehr Namen, als wenn er beliebt wäre.
leschim alex 08.07.22 14:06
@Marco Egloff : 8.7.2022, 11:20 : Da stimme .....
..... ich zu 100% zu. Und ich bin froh das es die USA gibt. Klar, die handeln nicht uneigennützig, wer tut das schon. Aber wenn es die nicht geben würde, dann wäre der Russe schon vor langer Zeit bis zur Nordsee - sprich Ärmelkanal und darüber hinaus - durchgeprescht. Gott bewahre uns davor.
Ulli Gordon 08.07.22 14:06
Das gibt einen weiteren fetten Imageschaden.
So wie diese Angelegenheit kommuniziert wird, kommen sich sicher viele Ausländer von Thailand verhöhnt vor und werden das bei der Urlaubsplanung berücksichtigen. Einen Gastgeber, der mich auf diese Art und Weise behandelt, kann nicht mein Gastgeber sein. Schließlich will ich mich dort, wo ich Urlaub mache, mich auch wohlfühlen und nicht respektlos behandeln lassen.

Auf der anderen Seite ist es natürlich löblich, auch an die eigene Landsleute zu denken. Das sollte dann aber klugerweise nicht so plump und maßlos kommuniziert werden.

Unsere Vorliebe zu Thailand hat sich in den letzten gut 2 Jahren durch das fortwährende unzuverlässige hin und her doch stark abgekühlt. Im März 2020 sind wir mit vorzeitig von uns umgebuchten Flügen gerade noch so aus Thailand weggekommen. Inzwischen gilt Thailand für uns als unzuverlässig.

Und Sie legen immer noch nach.
Grauer Goleador 08.07.22 14:00
Lustig ist auch immer in solchen Foren
" Ich komme nicht mehr !!!!" 5555 Das wird aber Thailand sehr beeindrucken.
Grauer Goleador 08.07.22 13:50
Lustig ist
das sich in solchen Foren die geschätzten 0,0000015% Farang aufregen und der Rest der Reisenden einfach einen Urlaub bucht über Reisebüro oder Airline und Hotel und es Ihnen vollkommen egal ist wer was bekommt wenn der Preis stimmt und der Urlaub passt also nehmt euch bitte nicht so wichtig.Für Thailands Volkswirtschaft seit Ihr nicht einmal ein Tropfen.
Joachim Haselhofer 08.07.22 13:50
@ Derk, aus eig. Erfahrung.
In Mexico werden die US-Amerikaner verächtlich "Gringos" genannt und als Letzte bedient.
Engelbert Schram 08.07.22 13:30
gute geschäfts idee ....
ich kenne das ...früher haben die schlauen wirte gedacht... wenn jetzt weniger gäste kommen werde ich einfach teurer,,,,
dann kam der konkurs....
Derk Mielig 08.07.22 13:20
@alex 08.07.22 10:20 - "Amis"
Ich kann mir bei solchen unnötigen Kommentaren nur verwundert die Augen reiben, genau wie bei den Tipps, wo man Glauben dürfe.
Niemand nennt einen Einwohner Lateinamerikas einen Ami! Auch keinen Kanadier oder einen Einwohner Guyanas/Surinams.
"Ami" ist für US-Amerikaner übrigens keine Herabwürdigung, genau wie z.B. Russki für einen Russen (Russe heißt auf russisch Russky)
Aber natürlich akzeptiere ich, wenn Sie es für nötig erachten, entsprechend nachzufragen.

Marco Egloff 08.07.22 11:40
GUCCI
Wer die Aussagen von Herrn Anutin im thaiinfo liest dem wird der Kiefer herunterfalle. Sprüche wie: "Wir müssen aufhören billig zu sein und Leute damit anzuziehen die dann bleiben". Oder wir müssen Premium werden , wie Gucci, je teurer je besser. Oder die Empfehlung an Hotels, Reisebüros, Restaurants oder int Spitäler , endlich mit dem Discount für Ausländet aufzuhören und die Preise zu erhöhen.
Nur ein paar Schmankerln im Artikel. Da geht man unverzüglich in Schnappatmung über!¡
Marco Egloff 08.07.22 11:20
@ Lohkamp
Vielen, vielen Dank Herr Lohkamp für Ihren Kommentar. Trifft 100% meine Überzeugung und mein Wissen. Ich werde dafür sehr oft angefeindet und als " USA Fan " verunglimpft, von Leuten wie meyer. Es darf doch nicht sein, dass man für Schwerverbrecher, Massenmörder Putin Verständnis aufbringt und dabei auf die USA verweist. Klar, auch die USA sind in ihrer Geschichte nicht immer sauber und korrekt vorgegangen. Nur Russland überschritt die rote Linie der Menschlichkeit und Freiheit vor ca. 125 Jahren und ist seither permanent auf der falschen Seite am vorwärts marschieren.
Andy 08.07.22 11:00
Hotelpreise
Wow, 83 Kommentare, die doppelten schon abgezogen.
Ein Thema, das mich eigentlich nicht betrifft.
Aber wie schon berichtet, eine günstige Übernachtungsmöglichkeit zu finden, dürfte in Thailand nicht all zu schwer sein.
Die Preise steigen ja weltweit.
Es lässt sich hier immer noch gut leben.
Mit unterschiedlichen Thai und Farang Preisen, das finde ich auch nicht in Ordnung, kann man aber umgehen, wie berichtet.
Bei den erhöhten Eintrittspreisen lege ich meinen Thai Führerschein vor, erhalte so den Thai Preis.
Für Kurzzeit Touristen, geht das natürlich nicht, aber da wird es auf ein paar Mark auch nicht ankommen.
leschim alex 08.07.22 10:20
@Georg Meyer : Wen meinen sie mit "Amis" ? .....
..... Etwa Amerikaner ? Amerika ist ein Doppel-Kontinent mit nicht weniger als 35 souveränen Staaten, die Einwohner sind ALLE Amerikaner. Und wenn sie mit "Amis" die US-Amerikaner meinen, warum nennen sie die Russen dann nicht "Russkis" oder "Ivans" ? Das zeigt doch schon ihre eingleisige Sichtweise.
Hat aber alles nichts mit dem Bericht über das angedachte duale Preissystem bei Hotels in Thailand zu tun. DAS betrifft mich aber zum Glück nicht - und wenn ich mal in einem Hotel übernachten will / muss schicke ich immer meine thailändische Frau vor zum Einchecken :-) Das hatte ich bereits in meinem Post vom 7.7.22, 10:30, erwähnt.
Mike Dingo 08.07.22 10:20
@Hr.Grosch / Bauen in Laos
Kein Strand, fragliche medizinische Versorgung. Klar. Laos muß es für den Lebendsabend sein.
Das duale System bei Hotels gibt es doch schon längst da Thais vom Government subventioniert werden. Da die hier lebenden Ausländer zu 90% Thai Gattin haben, bucht die eben das Zimmer. So what ? Ich finde weiterhin, daß die Massentouris ruhig mehr für die Hotels bezahlen können. Alles gut. Die hier ansässigen sollten aber gleich behandelt werden, was ja auch 0(fast) immer der Fall ist.
Georg Meyer 08.07.22 08:50
@Hr. Lohkamp
Nur zum Verständnis, ich bin gegen jede Art von Krieg, ob nun Russen, Amis oder Nato. Der Wirtschaftskrieg wurde vom Westen entfesselt, unter Führung der Amis und nicht von den Russen! Sanktionen treffen immer die Ärmsten der Welt. Warum sind Cuba, Venezuela und viele andere Länder mit West Sanktionen belegt?Warum wurde der Wunsch der Afrikaner, Getreideexporte der Russen aus den Sanktionen heraus zu nehmen, vom Westen abgelehnt? Gleichzeitig sichert sich Europa Sonderkonditionen bei Gas. Gerade D ruft seit Monaten zu einem Stop der russischen Energieimporte auf, siehe Frau Außenministerin. Nun reagiert Putin.

Hans-Jürgen Thomas Kirchner 08.07.22 08:50
Na und
In einer freien Marktwirtschaft, die es in Thailand offensichtlich gibt, entscheidet nicht die Regierung über Preise, zumindest nicht bei Hotels. Wer mitmachen will soll es tun.
Strauss 08.07.22 03:30
Muss auch nochmal kommen
Man sollte gegen die Euro Entwertung wettern. Deshalb wird Thailand teurer. Sorry die Schweizer juckt das nicht.Richtig Jörg, die Russen sind und bleiben Kriegsverbrecher. Die Europäer trauten blindlings Putin.
Schau trau wem.....Und jetzt wieder die gleichen Fehler machen? Sobald die russischen Bomben auf die Privathaus- Dachstühle der Herren Macron und Scholz fallen, können die zwei dann einfach sagen Hoppla.....
Jörg LOHKAMP 07.07.22 23:20
@ Georg Meyer = Ein Troll (HANDLANGER) Putins ?
Ihr Beitrag 21:50 Uhr läßt keinen anderen Schluß zu.

Bei Menschen die es gutheißen wenn Putin Deutschland bzw. Europäischen Ländern den Oel + Gashahn zudreht, trotz gültiger Verträge, liegt doch dieser Schluß nahe. Putin ist ein KRIEGSVERBRECHER, nichts anderes - Punkt.

Es ist die PFLICHT eines jeden DEMOKRATEN solche Personen zu bekämpfen + nicht mit sich KRIEGSVERBRECHER ins Bett zu legen, selbstverständlich auch keine Geschäfte zu machen. Solche Personen verstehen nur eine Sprache - das haben die RÜCKSICHTLOSEN KRIEGE die allesamt von Russland in den letzten Jahren geführt wurden bzw. werden, eindrucksvoll gezeigt. Wer sich einmal die Mühe macht genau die Fakten zu recherchieren kommt auf insgesamt 8 KRIEGE die von RUSSLAND provoziert wurden. Weitere Kriegsvorbereitungen werden bereits in mehreren Ländern mit russischen Minderheiten getätigt. Ländergrenzen die heute noch Bestand haben werden von russischer Seite mehr + mehr in Frage gestellt. Selbst Natomitglieder + EU-Länder werden bedroht. Da ist es doch nur verständlich wenn ich PUTIN + seiner Clique das gleiche Schicksal wünsche wie Nicolae Ceausescu in Rumänien 1989. Dann hätte das russische Volk endlich einmal die Chance einen - demokratischen Weg - zu beschreiten. Leider wird das wohl weiterhin ein unerfüllter Traum bleiben solange es man die -Putin treuen Oligarchen- nicht ausschaltet.
Johann Mueller 07.07.22 22:50
Hotelpreise für Ausländer-auch noch mein Senf dazu
Hab im Farang noch NIE soooo viele Leserkommentare gesehen, wie in diesem Artikel. Es scheint doch, dass sich viele Expat-Leser grosse Gedanken über die ( zZt noch ) Vorschläge vom Ministerium für Tourismus & Sport machen. Fazit; manchmal nimmt es einen anderen Verlauf, als erwartet - bedenke - nichts im Leben ist absolut planbar oder vorhersehbar - der Mensch bemüht sich, doch vieles ist unberechenbar. G8
Don Kah 07.07.22 22:00
Eine Super Idee
Das wäre für Deutschland auch ideal,doppelte Preisgestaltung und Millionen Ausländer zahlen mehr in Deutschland. Wenn da mal nicht wieder die Grünen nach Rassismus schreien würden.
Hans-Jörg Jäger 07.07.22 21:59
Da reicht rauchen nicht..
@Andreas Hamm
da reicht rauchen nicht, da muss einer was kräftigeres eingeworfen haben, ich hätte manchmal auch gerne so eine Tablette, nur weiss ich nicht was die für welche haben, da ohne diese ein normal Denkender nie auf solche Ideen kommen kann.
Aber eben Morgen ist das schon alt, und die nächste Idee wird geboren.
Ich lese die immer ganz amüsiert, und weiss genau, das kommt eh nie.
Auch lese ich die Leserbriefe, und amüsiere mich nochmals, wenns hier Schreiber gibt, die das ganze Ernst nehmen.
Heinz Grosch 07.07.22 21:58
Preiserhöhung für Hotel
Nun Reicht es wir wollten in Thailand Ein Haus Bauen und dort unser Lebensabend verbringen
Aber durch die Laufenden Preisänderungen gegenüber Ausländer werden wir nun in Laos Bauen und unser Lebensabend dort verbringen wir wünschen Thailand noch viel Erfolg mit ihren laufenden Änderungen in Bestimmungen und Gesetzen
Paul Müller 07.07.22 21:57
Funktioniert nicht
"O Herr, lass es Hirn regnen". Selten habe ich einen Spruch gehört, der Thai-Denken so präzise auf den Punkt bringt. Wer auch immer diese Idee ausgegoren hat, hat von Tourismus nicht die leiseste Ahnung. 80% aller Betten werden über internationale Bettenbanken verkauft (Agoda, EBooks, Booking.com). Diese Plattformen werden weder technisch in der Lage sein, jede Zimmer- und Bettenkategorie doppelt aufzuführen, noch werden sie ein duales Preissystem zulassen, bei dem sie in der Pflicht wären, erst die Nationalität des Buchenden zu prüfen. Zudem gäbe es unzählige Umgehungsmöglichkeiten. Die einfachste wäre, sich das Zimmer über eine Person mit Thai Nationalität zu buchen ( natürlich würde diese Person vom Vorrang eine Kommission einfordern, der Farang gibt ja Milch und ist eine Kuh). Das System ist idiotisch, ein Witz (wäre er nicht ernst gemeint) und in der Praxis unterführbar. Deshalb beruhigen wir uns wieder. Wir alle sind es gewohnt, dass aus der Thaiküche jeden Tag hunderte "gescheiter Ideen" sprudeln. Bestimmt kommt bald auch ein Dekret, das FamilyMarkt und 7Eleven verpflichtet, ein duales Preissystem einzuführen. Eine Branche das duale System ja bereits eingeführt, die mafiöseän Taxis. Deshalb fahre ich grundsätzlich nur Grab, dort steht der Preis zum vornherein fest und es gibt keine zermürbenden, idiotischen, aggressiven und saudummen Diskussionen. zwischen Fahrer und mir. Freunde: Die Philippinen, Kambodscha, Laos, Vietnam, Costa Rica und die DomRep warten!!!!
PHET 07.07.22 21:56
An Grauer Goleador - Keine Angst
Es geht nicht um einen betrag als solches, sondern das hier mit zweierlei Maß gemessen wird.
Wir würden Sie regaieren, wenn wir in Europa dazu über gehen würden die Eintrittspreise für Sehenswürdigkeiten etc. um das 10 fache für "Ausländer" erhöhen. Beispiel Schloss Neuschwanstein, kostet dann statt 21 Euro für Ausländer 210 Euro oder im Gasthaus "sowieso" zahlt ein z.B. Deutscher 20 Euro pro Nacht ohne Früstück und ein Thailänder 40 Euro.
Klar, all die Mercedes, Ferrari und sonstigen Luxuslimousinen-Fahrenden Thais interessiert das eh nicht.
Es geht hier um das Prinzip, wie ich mit Gästen umgehe!
Peter Perna 07.07.22 21:54
ich kann verstehen wegen Corona keine einzige Touristen keine einnahmen aber jetz auf ein mahl die preis teure zur machen ja ich weiß ob es Touristen schmecken wird jeden der volle Brieftasche. Hat der sagt sich keine Probleme aber der wenige Geld hat der kann das nicht machen
der reisende 07.07.22 21:54
günstiger geht es kaum!
zurück mit eigenem fahrzeug in 42 tagen mehr als 6500 km quer durch thailand, vom norden in den süden und zurück via den isaan. ungespritzt und maskenfrei, zweimal polizisten gesehen bei einer mobilen radarkontrolle. durchschnittspreis für 2 personen pro nacht weniger als 600 baht - immer sehr gute bis topzimmer, teilweise in sog. resorts (jede anlage mit einer chlorpfütze meint jetzt, sie seien ein resort...!), gebucht direkt oder via die bekannten buchungsplattformen! also günstiger als jetzt kann man kaum ferien machen in diesem wunderschönen land. und wer selbst fährt, hat mehr vom land und von den menschen und der reichhaltigen kultur mit dem fantastischen essen. 6 wochen ferien vom feinsten für zwei personen für weniger als 2500 euros...! wer mehr bezahlt ist selbst schuld...!
Peter Joe 07.07.22 21:54
Super Sache
mit Schlager Angeboten und tiefen Preisen haben die Hotelbetriebe den Nagel auf den Kopf getroffen. Die Einheimischen freuts und die auslaendischen Touristen auch.
Urs Widmer 07.07.22 21:53
Nur schon daran zu denken, ist an Dummheit und Arroganz nicht zu überbieten. So behandelt man keine Gäste. Etwas anderes fällt mir dazu leider nicht mehr ein.
PHET 07.07.22 21:52
NA SUPER....... Millionen Touristen kommen
Na klasse, darauf haben Millionen von Touristen, und wir auch, gewartet. Endlich auch in den Hotels das Duale Preis System. Ich fühle mich als Tourist einfach nur schlecht, wenn ich weiß, das ich in den Hotels das gleiche bezahlen soll wie die Thailänder. Jetzt können Millionen von Touristen endlich ruhigen Gewissens in Thailand Urlaub machen!
Ich hoffe es kommt neben dem Dualen Preissytem bei Nationalparks, Flügen und Hotels auch endlich das Duale Preissytem für das Atmen. Die Luft wird dann sicherlich eine viel bessere sein!
Martin Link 07.07.22 21:50
Höhere Preise für Ausländer
Lasst Euch doch nicht ins Bockshorn jagen. Buche über Agoda, da ist ein (1) Preis angegeben. Das wird technisch schon schwierig ein doppeltes Preissystem einzuführen.
Georg Meyer 07.07.22 21:50
Smarter Reisekaufmann
Wow Hr. Lohkamp, aber Ihr "smarter Hinweis" 16.50, Türkei Inflation 80 % und Putin bashing zeigt mir mal wieder ein "Kuckucksei" von Ihnen. Die extreme Inflation seit November 2021 in der Türkei hat einen Nahmen, Erdogan. Falls Sie es nicht wissen, die Türkei trägt die West Sanktionen gegen Russland nicht mit und das Business mit den Russen as usual. Die Energiepreise waren bereits vor dem Russenkrieg hoch und wurden nochmals gepuscht, durch die Sanktionen und den Westen. An Putins Stelle würde ich Deutschland endlich den Oel-und Gashahn zu drehen, dann schauen wir mal, wo die Lichter zuerst ausgehen. Bei den derzeitigen Preisen brauchen die Russen nur 50% Ihres Gases und Öl nach China und Indien exportieren und Europa würde ich komplett abklemmen. Fuer die meisten deutschen Thailand Urlauber hat sich dann ein Thailand Urlaub erledigt, trotz Ihrer Kenntnisse von Reisekatalogen.
Gerade hat der Regierungschef von Sri Lanka, seit Jahren fast bankrott und ohne "Hilfe des Westens", bei Putin angefragt, ob er Benzin mit Hilfe eines russischen Kredites kaufen kann. Putin wird seinem Wunsch erfüllen und Sri Lanka Benzin zum Vorzugspreis geben, der "arme Westen".
Jörg LOHKAMP 07.07.22 20:20
@ Bernd Lange - Vor alle interessant für ....
Pauschalreisende die sich in ihrem " Resort " aufhalten, so bekommt man auch nichts von den PROBLEMEN der Einheimischen Bevölkerung mit - denn diese sind es gerade die Unter 79 % + mehr Inflation leiden.

Der normale Pauschalreisende ist davon nahezu nicht betroffen - die Preiserhöhungen treffen diese umso härten - IM NÄCHSTEN JAHR - weil die Preise für dieses Jahr für das komplette Pauschalreise-Angebot bereits im letzten Jahr ausgehandelt wurden. Diese Pauschalpreise sind für die Veranstalter fix.

Also wenn schon billig reisen- JETZT REISEN - Pauschalreisen werden im nächsten Jahr - nahezu ohne Ausnahme - teurer. Anders dürfte es bei reinen Flugreisen aussehen - diese dürften in dem Moment sinken - wenn eine Friedenslösung in der Ukraine greifbar ist - wie immer diese auch aussieht. (Das sagt mir meine Glaskugel) andere würden sagen " der gesunde Menschenverstand ".
Bernd Lange Berlin 07.07.22 19:50
@Lohkampf- Türkey-Inflation 80%
und die Urlaubspreise fallen für die mit harter Währung-- war noch nie so preiswert--besserer Service-
Flugzeit 3...4 h-keine Einreiseprobleme und Meldungen bei Behorden--Polizei-abzocke unwahrscheinlich!
Bernd Lange 07.07.22 19:40
Nach 3 Jahren sollte Erhöhung von 30 %
möglich sein--wenn keiner kommt--muss man doch die Preise erhöhen--is logisch--Geld muss halt her!
Andere Länder haben die Preise un 15..20 % niedriger gemacht -und keine Reiseabschreckung!
Geld muss her egal was es kostet!
Manfred Guempel 07.07.22 18:40
Thailand plant höhere Preise
Unglaublich wie hier Leute sich aufregen über ungelegte Eier. Drohungen, gehen woanders hin usw. lese ich seit gut 2 Jahren ( vorher Quarantäne usw.)
Keine Angst, gewisse Unterkünfte wo nur Farangs hingehen, keine Thais, werden nicht wesentlich teurer!
5 Sterne Hotels zwischen 7000-25000.- B. pro Tag kommen für viele sowieso nicht in Frage!
Werden viele sowieso nicht kommen,wenn sie die Flugpreise sehen die verlangt werden, Eco 1200.-€ u. höher, Business ca. 4000.—6000.-€ .Werden garantiert nicht billiger..
@ die Herren Jörg Lohkamp u..7.7.22 u. Grauer Goleador 15.30 haben doch richtig geschrieben.
Außerdem an alle die jetzt wieder herum meckern:
Nachfrage und Angebot bestimmen den PREIS,
uralte Kaufmann-Regel !

Hans-Dieter Volkmann 07.07.22 18:20
Grauer Goleador 07.07.22 14:40
Ja, das ist eine recht typische von Egoismus protzende Darstellung. Ihnen, Herr Goleador, ist es egal. Hauptsache es ist für Sie Okay.
Maximus Decimus Meridius 07.07.22 18:20
Tourismussteuer und erhöhter Hotelpreis, mal schauen was noch kommt. Muss jetzt schnell gehen mit dem "Reich" werden. Das war vielen Farang schon vor Wiedereröffnung klar, mit denen ich gesprochen habe. Ob das mal gut geht ?
Grauer Goleador 07.07.22 17:40
@ Krispin
Wo lesen Sie heraus das Ich Punkt 1 beantwortet habe ? Ich habe nichts zu beantworten was ich nicht behauptet habe . 5555555
Michael Krispin 07.07.22 17:30
@Grauer Goleador
Frage 2 haben Sie ja nun beantwortet.
Was ist mit Frage 1?
Grauer Goleador 07.07.22 17:10
@ Krispin
Wo lesen Sie heraus das Inder Chinesen usw. keine Ausländer sind ? Was ist herablassend ? Wahrscheinlich denken 99% oder sogar mehr über das gar nicht nach denn die buchen über Reisebüros Airlines und Hotels ihren Urlaub und es ist ihnen egal wer was von dem sie bezahlen bekommt wenn der Preis stimmt.
Rene Amiguet 07.07.22 17:00
Abschrecku ng
Gerade jetzt wo sich der Tourismus Sektor von den Folgen der Pandemie erholen muss kommt ausgerechnet das
Ministerium für Tourismus und Sport auf eine solche Furzidee wie man die Touristen gezielt abzocken könnte. Warum sollten Thailänder weniger bezahlen für dieselbe Dienstleistung als ein Ausländert. So eine offensichtliche Ausbeutung wird sich in der Weltpresse schnell verbeiten und ganz bestimmt würden viele potenzielle Touristen wegen dieser ausgesprochenen Frechheit es bevorzugen ihren Urlaub anderswo zu verbringen. Es gibt genügend Länder mit schönen Stränden welche ihre Fertiengäste nicht als Geldmaschinen betrachten und falls das durchgezo gen würde käme es dem Tourismus Sekrtor alles andere als zugute! Man kann nur sage pfui zu einer solchen Idee des Ministeriums für (gegen) Tourismus und Sport.

Jörg LOHKAMP 07.07.22 16:50
@ Dieter Krebs - Lebenshaltungskosten steigen ....
WELTWEIT, deshalb werden sie sich - auch bei ANDEREN REISEZIELEN - dem allgemeinen Trend nicht entziehen können. Beispiel gefällig ? Siehe Türkei - Geldentwertung aktuell 79% auf Jahresbasis - Inlandspreise steigen täglich. Für die teilweise - sehr stark gestiegenen Flugpreise - können sie Thailand nicht verantwortlich machen, da müssen sie sich - DIREKT - an PUTIN wenden. Vielleicht wird er ihnen ja helfen, was ich allerdings stark bezweifeln werde ...... vielleicht hilft es ja statt dessen mehr noch einen -bezahlten- Minijob anzunehmen um die Preissteigerungen aufzufangen. Viele Rentner im fortgeschrittenen Alter sind darauf angewiesen, solange die Gesundheit mit macht ist da ja auch nicht viel einzuwenden. Verstehe natürlich gut wenn sie das ablehnen - dann dürfen sie aber auch nicht ANDERE für die momentanen Schwierigkeiten verantwortlich machen.

Thailand ist nicht traurig wenn sie fern bleiben, es ist mehr noch an " Qualitäts-Tourismus " interessiert, will weg kommen vom Billig-Tourismus " a la Ballermann ".
Michael Krispin 07.07.22 16:50
@Grauer Goleador
Ich moechte nicht naeher auf Ihre herablassenden Kommentare hier eingehen. Mal ganz abgesehen von der Grammatik und Interpunktion.
Ich moechte aber gerne zwei Sachen von Ihnen Wissen um Sie besser einzuordnen:
1) leben Sie in Thailand?
2) Sind Chinesen, Inder, Koreaner, und Japaner keine Auslaender?
MfG
Grauer Goleador 07.07.22 16:20
@ Phi Nott
Thailand ist eine Militärdiktatur und genau darum wird es Ihnen egal sein was Europäische Expats meinen denn der Chinesische Indische Koreanische und Japanische Markt sind momentan wichtig. Die 90er Jahre wo Europa für Thailand wichtig war sind vorbei. Man sollte die Fakten nicht verdrängen.
Dieter Krebs 07.07.22 16:00
@Grauer Goleador
Naja irgendwo stimmt das natürlich was Sie sagen ! Da ich z.B. auch mal für 2 Wo. nach Thailand in Urlaub fahre , empfinde ich zum Teil die Hotelpreise schon etwas sehr abgehoben. Insgewsamt betrachtet finde ich dann noch mit Flugkosten als Kurzurlaub doch sehr teuer. D.h. in Zukunft doch eher andere Ziele auszuwählen. Da ist es sogar günstiger in Europa Urlaub zu machen.

Ich denke so werden sich in Zukunft mehr entscheiden . Eigentlich Schade aber das ist der Wandel der Zeit.

Wenn ich mal so nach Patong schaue hat dort der Tourismus nicht unbedingt angezogen, trotz Einreise Erleichterung, vielleicht sind das schon erste Zeichen.

Aber natürlich es ist jedem selbst überlassen.
Phi Nott 07.07.22 16:00
Na, @Grauer Goleador
mit konstruktiver Diskussion haben Ihre, mit Verlaub, recht abgehobenen Beiträge nichts zu tun. Sie scheinen sich wie Dagobert Duck auf Ihrem Geldhaufen zu sonnen und blicken verächtlich auf die Kommentatoren herab. Dabei geht es doch einfach nur darum, dass hier eine staatlich verordnete Diskriminierung stattfinden soll, die nicht gerade von Gastfreundschaft zeugt. Und dies sollte man auch sagen dürfen, ohne von Ihnen in die Cheap-Charly-Ecke gestellt zu werden.
Grauer Goleador 07.07.22 15:30
Ihr werdet niemanden abgehen
Also ich denke mal das Thailand auf fast alle der Kommentatoren dieses Artikels gut verzichten kann. So viel negative Energie braucht keiner. Ein Hotel kann verlangen was es will und wer es nicht buchen will soll es einfach lassen.
Grauer Goleador 07.07.22 15:30
@Lohkamp
Biglove weiß auch wo das Bier einen Baht billiger ist (sparen für Grundkauf) 555555
marek holdmann 07.07.22 15:20
Hotelpreise
Kranke Ideen von kranken Leuten, kaum kommen bisher mehr Touristen wird abzocke propagiert, viele Menschen vergessen es nicht und meiden Thailand wie Teufel das Weihwasser, ich kenne kein einziges Land wo Touristen mit aller Gewalt vertrieben werden, mehr als 50 % meiner Freunde sparen sich den Ärger und machen woanders Urlaub, dasselbe gilt auch für Nationalparks Gebühren, für viele sind das abschreckende zustände
Jörg LOHKAMP 07.07.22 15:20
Eigentlich ist alles ganz einfach ......
zu mindestens für denjenigen der schon einen feste Freund/in in Thailand hat, mit der er/sie die meiste Zeit verbringt:Laßt doch einfach sie - oder - ihn die Hotelzimmer bezahlen + DU benutzt es einfach mit. Somit kommt -ihr immer beide- in den Genuß der GÜNSTIGEREN Thaipreise. Schließlich gilt in Thailand - Hotelzimmerbelegung - immer für 2 Personen, da spielt es auch dann keine Rolle welche Nationalität der / die " Mitbewohner / in hat. Wichtig ist anscheinend nur -WER- das Zimmer anmietet. Bei Thai-Nationalität wird es günstiger - 50% Preisersparnis ist KEINE Seltenheit.
Grauer Goleador 07.07.22 15:20
@ Jörg
Sie müssen Thailand nicht bereisen oder bewohnen. Sie werden niemanden abgehen.
Guenter Scharf 07.07.22 15:20
Mir ist nicht bekannt, dass die thailändische Regierung die Hotellerie festsetzen kann - anders als bei einigen Lebensmitteln und Konsumgüter.
Und wenn sie es versuchen würde: Weiß sie die VOR-PANDEMIE-PREISE von ALLEN HOTELS? Ich glaube nicht.
@Fabian Sieger, 07.07.22, 12:40: Nun ist aber gut! Mit wie vielen neuen qüberschriften wollen Sie den gleichen Text noch abgeben?
thaimaxx 07.07.22 15:10
Hat es nicht
vor Monaten geheißen, dass das duale Preissystem abgeschafft werden sollte? Statt sich zu freuen, dass endlich wieder ausländische Touristen kommen (könnten), werden diese mit solchen Nachrichten vergrault. Und nein, @Grauer Goleador, es geht nicht um 100 oder 200 Baht, es geht um die Wertschätzung der Besucher, die hier im Königreich aber gerne auch mal "Aliens" genannt werden. Solange dieses unsägliche 2-Preissystem regierungsseitig immer wieder forciert wird, solange wird dies auch von den Einheimischen gutgeheißen. Ich persönlich reise dann doch lieber in ein Land, in dem Touristen wirklich willkommen sind, nicht nur deren Geldbeutel.
Pat Von 07.07.22 15:10
Einfach zum Lachen
Für was diskutiert man hier??????
Es ist wie immer!!!!!!!!!
Rainer Stutz 07.07.22 15:00
Mein Lieblingsthema 2
Wie unterscheidet man einen Expat - Jahresaufenthalter - ..... von einem "Touristen ?
In den meisten Fällen handelt es sich bei beiden Gruppen um "Ausländer". So richtig unterscheiden kann man dies jedoch nicht.

Es ärgert mich auch oft, wenn ich die Einreisebestimmungen sehe, welche kaum einen Unterschied machen, ob ich 30 Tage in Thailand bin oder mein Zuhause habe. Da hat mir ein Non-O Visa, Geld, Haus, Autos, Mopeds, .... nichts geholfen........Ausländer scheint Ausländer zu sein ?!

Schade......
Jörg 07.07.22 15:00
Konstruktive Vorschläge
Hallo zusammen,

alle beklagen sich nur, dabei sollte man die thailändischen Regierung ob ihrer Kreativität bewundern.
Vielleicht noch ein paar weitere Vorschläge hierzu? Wie wäre es
- Abschaffung der Visa Extemption. Statt dessen muss man über einen Thailändischen Visa Agenten einen Termin in der Botschaft gegen Gebühr beantragen. Der Termin findet dann vor Ort in Berlin statt. Dort darf man den Antrag gegen weitere Gebühr abgeben. 3 Tage später persönlich gegen Gebühr zum Interview vor Ort und 3 Wochen später dann gegen Gebühr persönlich abholen
- Einreisegebühr am Flughafen in langen Schlange in Cash zu bezahlen
- Eine Pflichtkrankenversicherung für 500THB je Aufenthaltstag von einer staatlich bestimmten "Versicherung"
- Die Nutzung von Gehwegen nur für Thais. Ausländer müssen für die Fortbewegung einen staatlichen Limousinenservice verwenden
- Restaurants müssen für Ausländer getrennte Speisekarten führen. Ein Mindestverzehr von 1000THB ist einzuhalten
- Ausländer müssen in Hotels "alte" Preise zahlen
- Ausländer dürfen die Duschen in Hotels nur einmal die Woche nutzen
- Klimaanlagen dürfen für Ausländische Touristen nicht unter 30°C genutzt werden
- Das Betreten der Strände durch Ausländer nur zum Hin- und Rückweg zu einer gemieteten Liege gestatten
- Doppelte Alkoholsteuer für Ausländer
- Einführung einer Ausreiselotterie. Jeder 10. Ausreisende gewinnt in der Verlosung einen Zwangsaufenthalt in einem 0-Sterne Hotel, bis sein gesamtes Vermögen übertragen wurde
Bye!
Uli 07.07.22 14:50
Abwarten und Singha trinken.......
In 1-2 Wochen hat sich dieser Vorschlag sowieso wieder erledigt und der Regierung fällt wieder ein neuer Gag ein. Außerdem finde Ich haben sich die Preise bei den Hotels die ich mir angeschaut habe eigentlich die ganze Zeit auf ziemlich gleichem Niveau gehalten. Ausser es gab mal besondere Wochenendpauschalen oder eben ein Angebot was auch zu vor Coronazeiten ab und an angeboten wurde. Außerdem werden sich die Hoteliers wohl kaum von der Regierung in ihre Preisgestaltung reinreden lassen.
Grauer Goleador 07.07.22 14:40
Ich verstehe die Aufregung nicht.
Ich mache mir die Preise mit Reisebüro Hotel und Airline aus und es ist mir vollkommen egal wer was bekommt wenn es für mich OK ist. PS: Es wird niemand gezwungen nach Thailand zu reisen.
Norbert Schettler 07.07.22 14:40
Der letzte Satz
ist entscheidend. Es ist im Moment lediglich ein Vorschlag. Die thailändische Denkweise beflügelt solche unsinnigen Aktionen natürlich, ich gebe die Hoffnung aber nicht auf, das an höherer Stelle der ein oder andere Verantwortliche sitzt um dem Ganzen eine Absage zu erteilen.
Martin Pohl 07.07.22 14:10
Macht solch einen Vorschlag mal
in Deutschland oder Österreich.
Die Hotelpreise generell für alle wieder auf das alte Niveau setzen ist ja okay.
Kann (fast) jeder Ausländer und die von @Carl Weber genannten Thais mit leben.


Hans-Dieter Volkmann 07.07.22 14:10
Marco Egloff 07.07.22 9:00 ORAKEL
Dagegen hilft nur eins. Lasst alle Welt (Heimat) wissen was dem Touristen in Th. (duales Preissystem) erwartet.
Rainer Stutz 07.07.22 14:10
Eines meiner Lieblingsthemen !
Nun, wie machen das die beste aller Ehefrauen (Thai) und der beste Ehemann (Farang) bei einer Inlandreise. Touristen Tarif ? Halber Touristen Tarif ? Thai Tarif ? Buchung durch.....
Derk Mielig 07.07.22 14:00
Was mich wundert, ist, ...
... dass von staatlicher Seite versucht wird, die Preisgestaltung privater Unternehmen zu beeinflussen. Und zwar nicht zum Schutz der Bevölkerung vor Wucher und Gier, sondern zur Mehrung des Gewinn´s.
Man wolle damit die Preisstandards für Dienstleistungen für ausländische Touristen aufrechterhalten. Das ist aber nett, sollte aber den Anbietern unter Berücksichtigung der am Markt gültigen Gesetze wie dem Verhältnis AngebotNachfrage vorbehalten bleiben.
OTTO ULLMANN 07.07.22 13:40
TH Planwirtschaft
Nun geben die Regierenden alles, um den Tourismus zu ruinieren.
Marktwirtschaft: Der Markt regelt dies selber.


Grauer Goleador 07.07.22 13:20
Keine Angst
Eure 7000 Baht Condos werden schon nicht teurer. Es wird gut sein wenn alle die über 100 Baht empört sind nicht nach Thailand kommen.
Strauss 07.07.22 12:50
Tja, das war anzunehmen....
sie erhöhen die Preise nicht, sondern gehen wieder zu den alten vor der Pandemie zurück. Um die Einheimischen in ihre Hotels zu bekommen, hat man die Preise herabgesetzt. Ausländische Touristen die es wagten die letzten zwei Jahre Thailand wie gewohnt zu besuchen, profitierten mehfach. Wenig Touristen,guter Service, überall Platz, nichts überfüllt, bei halbierten 4 Sterne Hotelpreisen.Wer Beziehungen hat, und rechnen kann, wird sich auch künftig dort nicht abzockenn lassen.
Fabian Sieger 07.07.22 12:40
Taktik dieser Regierenden
Ich kann sehr vielen Kommentaren hier nur zustimmen und weiterhin appellieren andere Reiseziele zu wählen...die beste Reaktion auf diese diskriminierende Idee!
Diese dämliche Aktion hat weitläufig mit Machterhalt zu tun, um das schlechte Image der Militärregierung innerhalb der Bevölkerung aufzubessern.
Andreas Hamm 07.07.22 12:40
Ich denke der Premier wird demnächst zusammen mit seinem Laden aufgeräumt
Fabian Sieger 07.07.22 12:30
MACHTERHALT
Ich kann sehr vielen Kommentaren hier nur zustimmen und weiterhin appellieren andere Reiseziele zu wählen...die beste Reaktion auf diese Propaganda!
Diese dämliche Aktion hat weitläufig mit Machterhalt zu tun, um das schlechte Image der Militärregierung innerhalb der Bevölkerung aufzubessern.
Fabian Sieger 07.07.22 12:30
MACHTERHALT
Ich kann sehr vielen Kommentaren hier nur zustimmen und weiterhin appellieren andere Reiseziele zu wählen...die beste Reaktion auf diese Propaganda!
Diese dämliche Aktion hat weitläufig mit Machterhalt zu tun, um das schlechte Image der Militärregierung innerhalb der Bevölkerung aufzubessern.
Ingo Kerp 07.07.22 12:30
Liebe Touristen weltweit. Die thail. Regierung würde ihnen gerne einen genialen Vorschlag unterbreiten, wie sie ihren Urlaub angenehm und streßfrei verbringen koennen. Kein Chaos am Flughafen, keine ungewohnte Hitze am Ankunftsort, keine fremde Sprache etc. Nur das ihnen Vertraute und gewohnte Umgebung. Die Loesung: sie schicken uns einfach ihr Geld und bleiben daheim.
Fabian Sieger 07.07.22 12:30
MACHTERHALT
Ich kann sehr vielen Kommentaren hier nur zustimmen und weiterhin appellieren andere Reiseziele zu wählen...die beste Reaktion auf diese diskriminierende Idee!
Diese dämliche Aktion hat weitläufig mit Machterhalt zu tun, um das schlechte Image der Militärregierung innerhalb der Bevölkerung aufzubessern.
Fabian Sieger 07.07.22 12:30
Machterhalt
Ich kann sehr vielen Kommentaren hier nur zustimmen und weiterhin appellieren andere Reiseziele zu wählen...die beste Reaktion auf diese diskriminierende Idee!
Diese dämliche Aktion hat weitläufig mit Machterhalt zu tun, um das schlechte Image der Militärregierung innerhalb der Bevölkerung aufzubessern.
Klaus Dieter Gerstmann 07.07.22 12:10
Touristenmelkerei
Ich bin jetzt drei Jahre in Thailand. An das dauernde hü und hot habe ich mich gewöhnt, aber das mit der Touristenmelkerei könnte nach hinten los gehen. Es gibt auch noch andere schöne Urlaubsziele.
Kradi 07.07.22 12:10
Schon lange klar.....
Die letzten beiden Jahre, die anhaltende Notstands Verordnung, das duale Preissystem nun auch noch bei Hotels, usw....all das kann nur zu folgendem Tipp an Touristen (inkl. Expats) führen: dieses Land weiträumig umfliegen, oder verschwinden, und Länder besuchen wo man willkommen ist - so einfach ist das.
Titus Rauber 07.07.22 12:10
Unverständnis
Es ist absolut nicht nachvollziehbar warum Thailand immer noch über das veraltete Dualsystem spricht. Thailand will mehr Touristen, aber mit solch Touristen unfreundlichen Aktionen wird das bestimmt nicht funktionieren. Thailand schneidet sich ins eigene Fleisch. Es gibt inzwischen viele asiatische Länder welche sehr viel Touristen freundlicher sind!
Joachim Haselhofer 07.07.22 12:10
NK. Leupi
Felix Svizzera! :-)
Norbert K. Leupi 07.07.22 12:10
Wechselkurse / Herr Gerhard
Als Nachtrag noch der Neueste ! Ein Freund in TH hat mir mitgeteilt , dass der CHF wieder mehr Bath bringt als der EURO ! " Solche NEWS machen den Tag doppelt schön " !
Juerg Schwendener 07.07.22 12:00
Ein Schritt vor - zwei zurück
Das "Tourismus Ministerium" versteht es wirklich prächtig, die ausländischen Touristen von einem Thailand Besuch abzuhalten. Das 2-Preis System in den staatlichen Sehenswürdigkeiten wurde erst kürzlich bestätigt, wo Ausländer bis zu 10 mal soviel wie Thais bezahlen müssen. Dann kommt noch die Einreisegebühr von 300B p/P. und jetzt wollen die das auch noch in Hotels einführen? Aber dort funktioniert das nicht, denn dort spielt der Markt und nichts anderes. Wann räumt der Premier in dem Laden endlich mal auf?
Norbert K. Leupi 07.07.22 11:50
Währungen / Wechselkurse .../ Herr Gerhard
sind " down " ? Nicht aber der CHF , der ist gegenüber dem Euro täglich am Steigen ! Bei der Einführung des (T-) EUROS zahlten wir damals noch bis Franken 1.60 und gestern war er noch 98 Rappen wert ! " Früher hatte man Geld , heute nur noch einen schwachen Euro " !
Gigi Geiger 07.07.22 11:40
Zwei Klassen System
Auf diese Weise kann auch die wenigen Touristen noch davon abhalten, Thailand zu besuchen. Das ist Abzocke pur und diskriminierend. Auf diese Weise holen Sie die Touristen nicht zurück nach Thailand. Man versucht die Kuh (Farang) zu melken, bis Sie/ER keine Milch mehr gibt! Ich wohne selbst in Thailand. Dann gibt es einfach keine auswärtigen Uebernachtungen mehr in Hotels, welche sich dieser Ungleichbehandlung anschliessen. Mein Thai-Baht ist genau gleich viel wert, wie der eines Thais!
Gerhard 07.07.22 11:10
Diese Denkweise macht
noch nicht einmal vor der Freundin oder Frau halt. Es wird nur anders verpackt, sodass der Farang denkt, meine ist ganz anders. Allerdings ist Corvid nicht vorbei, es wird nur nicht mehr viel darüber geschrieben in Thailand, aber bis auf die USA sind alle Währungen / Wechselkurse down und eine hohe Inflation geht um. Viele fahren in Urlaub, weil es für Jahre das letzte mal wird. Thailand denkt immer an jetzt, aber niemals über Jahre
Tondidi 07.07.22 10:40
HERRLICH...
.....meine Frau und meine Stieftochter waren gluecklich, als sie das hoerten!
Papa - unsere 5 Wochen Thailandurlaub werden jetzt anders aufgeteilt, sagte die Tochter, ich besuche viel lieber meine Freundinnen in Barcelona, Strasburg und Bielefeld.
Und meine Herzallerliebste freut sich auf Familien- und Freundesbesuche mit einer herrlichen Rundreise 2bruecken, Karlsruhe, Perpignan, Tourcoing, Gladbeck, Bielefeld. Und so wird uns wahrscheinlich auch niemand mehr in TH besuchen. Macht nix - je weiter es bergab geht, desto naeher kommt der Moment, wo auch wir immer weniger Zeit hier verbringen werden. Schade um die liebenswuerdigen Thais, schade um das Land, das immer mehr den Bach runtergeht. Solange sich Verantwortliche mit solchen Vorschlaegen schulterklopfend an die Oeffentlichkeit wenden, wird sich auch nichts verbessern. Schade.
OGAK47 07.07.22 10:30
Andreas und dein text wurde nach einer flasche Lao kao geschrieben.
leschim alex 07.07.22 10:30
@Andreas Hamm : Das kam mir auch als erstes .....
..... in den Sinn. Es wird ja wirklich alles getan um Touristen zu verärgern.
@Marco Egloff : Ein "Hirnregen" würde nix bringen, die Schirme sind jederzeit aufgespannt.
Wenn wirklich ein duales Preissystem in Hotels eingeführt wird werde ich - falls ein Hotelbesuch nötig ist - meine Thai-Frau einchecken lassen.
Carl Weber 07.07.22 10:20
Touristbashing
Sollte die duale Preisstruktur im Übernachtungsbusiness kommen, wäre das ein weiterer unfreundlicher Akt gegenüber ausländischen Gästen. Schlimm genug, dass in den Nationalparks diese Ungleichheit für viel Unmut und Nichtbesuche sorgt. Ich würde gerne die Nationsparks besuchen, aber dieses System hält mich davon ab. Es geht nicht um den Preis, es geht um das unerfreuliche Prinzip. Wie viele Thais sehe ich tagtäglich mit dicken Pickups und neuesten Mercedesmodellen durch die Straßen cruisen. Andererseits gibt es viele Expats, die gerade so über die Runden kommen. Das gleiche gilt für Touristen.
Andreas Hamm 07.07.22 09:50
Ich dachte der Marihuana- und Cannabiskonsum ist den Regierungsmitgliedern verboten. Oder unter welchem Einfluß kam der Vorschlag der höheren Hotelpreise für Ausländer gegenüber den Preisen für Thailänder zustande?
Genügt es nicht daß bei verschiedenen Attraktionen, Tempeln, Museen und Naturparks diese Praxis usus ist?
So liebe Regierung wird das nichts mit den erhofften Touristenzahlen.
Kopfschüttelnde Grüße
Andreas