Thailand meldet ersten bekannten Omikron-Fall

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: In Thailand wurde der erste bekannte Fall mit der Covid-19-Variante Omikron verzeichnet, informierte das Ministerium für Öffentliche Gesundheit am Montag die Presse. Bei dem Fall soll es sich nach Aussage des Ministeriums um einen amerikanischen Staatsbürger handeln, der vor knapp einer Woche aus Spanien ins Königreich eingereist sei

Suphakit Sirilak, Generaldirektor der Abteilung für medizinische Wissenschaften, sagte, der 35-Jährige sei am 30. November erstmals auf Covid-19 getestet worden, und das Ergebnis sei am folgenden Tag positiv ausgefallen, was ein starkes Indiz dafür sei, dass die Infektion durch die Omikron-Variante verursacht wurde. Am 3. Dezember wurde er erneut getestet, mit demselben Ergebnis, so Khun Suphakit.

Gemäß Khun Suphakit bestehe eine „99-prozentige Wahrscheinlichkeit“, dass die Person mit der Omikron-Variante infiziert sei.

Khun Suphakit führte fort, dass der Patient im Krankenhaus behandelt wird und niemand einem hohen Risiko ausgesetzt war, da der Mann auf seiner Reise „strenge Sicherheitsvorkehrungen“ getroffen hatte. Welche Sicherheitsvorkehrungen das Ministerium damit genau meint, wurde nicht genannt.

Khun Suphakit betonte, dass es derzeit keine Berichte über einen lokalen Ausbruch der Omikron-Variante gibt und dass die Infektion des Reisenden als importierter Fall eingestuft wird. Die Nachricht über eine südafrikanische Frau, die am Wochenende positiv auf die Omikron-Variante getestet wurde, erwies sich als Fehlalarm, da der Test die Delta-Variante bestätigte, so Suphakit.

Thailand hat sich seit dem 1. November 2021 wieder für Touristen aus Dutzenden Ländern geöffnet, darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Angst vor einer Ausbreitung der neuen Variante ist deshalb groß. Das Königreich mit seinen Inseln, weißen Stränden, Tempeln und Dschungeln ist auf den wichtigen Tourismussektor angewiesen und hofft auf eine baldige Erholung der Branche.

Derzeit nähmen die Besucherzahlen weiter zu, berichtete die Zeitung „Bangkok Post“ unter Berufung auf den thailändischen Hotelverband. Auf die größte Insel Phuket reisten demnach allein im November mehr als 37.000 internationale Feriengäste, darunter vor allem aus Russland und Deutschland. Wenn Länder wegen der Omikron-Variante nun aber neue Reisebeschränkungen einführten, könne dies künftig wieder viele Touristen von einer Fernreise abschrecken, hieß es.

(Anm. d. Red.: Der Artikel wurde am 6. Dezember 2021 um 14.00 Uhr mit weiteren Erkenntnissen zum Fall mit Material der dpa aktualisiert)
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 08.12.21 13:50
Sorry, Herr Obermeier, es war nicht beasichtigt,
Sie zu beleidigen. Mit meinen Zeilen wollte ich lediglich darauf hinweisen, dass es sich bei den zur Zeit verabreichten Impfstoffen, um Stoffe handelt, die lediglich "bedingt" zugelassen sind. Falls es Sie interessiert, sehen Sie sich den Beitrag von dem Wiener Arzt Dr. Gerd Reuther an: Impfen, Segen oder Fluch?. Zu Ihrer Information und Beruhigung teile ich Ihnen mit, dass ich mein Visum in der letzten Woche um ein weiteres Jahr verlängert habe. Auf die primitiven Äußerungen eines MM gehe ich nicht ein.
Jürgen Franke 08.12.21 10:40
Herr Obermeier, ich empfehle Ihnen dringend,
sich grundsätzlich über das Thema Impfen zu informieren.
Jürgen Franke 07.12.21 16:10
Wir hätten uns auch gewundert,
wenn ausgerechnet Thailand verschont geblieben wäre. Es wird weitere Varianten weltweit geben, um immer wieder einen Grund zu haben, die Menschen zu disziplinieren.
Hartmut Wirth 07.12.21 13:20
Omikron
Mich würde mal interessieren, woher die Behauptung stammt, dass eine COVID-19-Impfung immunisiert!!
Es sollte allgemein bekannt sein, dass eine Impfung nur vor einem schweren Verlauf der Krankheit schützen KANN, eine Infizierung ist dennoch möglich. Und somit eine Weiterverbreitung!!
(Ich habe mich früher beruflich gegen Grippe impfen lassen und bin trotzdem erkrankt.)
Freddy Sommer 07.12.21 07:40
@ Wilfried Krych - Omikron
Nun das hört man ja vermehrt, dass auch 2x und 3x Geimpfte sich infizieren. Das bedeutet ja vor allem, dass die Impfung vor Infektion nicht wirklich schützt und wenn ich lese, dass es Patienten sind, dann sind die ja anscheinend auch (ernsthaft?) erkrankt.
Mit Omikron kann das ja aber noch nichts zu tun haben, oder?
Sicherlich wird es, falls sich die neue Variante durchsetzt, eine Zeitlang immer noch Infektionen mit Delta geben...
Wie heißt es doch so schön, die Hoffnung stirbt zuletzt...
Wilfried Krych 07.12.21 03:40
Q Freddy

dann hoffen wir mal zusammen das es so ausgehen wird.
Auch Adolf sagte zu Polen " es wäre nur ein Essen"...hahahaha
Schauen wir mal.......aber mein Gefühl ( arbeite hier in D in einem Pandemie Team )
sagt mir nix gutes. Wir haben jede Menge Patienten ( 2fach bzw, 3 fach geimpft.. aber trotzdem positiv)
Das alles wird sich pö a pö auf den Rest der Welt verteilen.....man wird sehen
Freddy 07.12.21 03:10
Omikron
Aus allen Ländern der Erde, die Omikron Fälle haben, kommt die Meldung, es wäre ein Schnupfen.
Wenn das sicher ist, wäre es das Vernünftigste, die Infektion schnellstens ohne Panik und ohne "Gegenmassnahmen" (gegen was?) durchlaufen zu lassen.
Dann ist der Spuk vorbei...
wlk 07.12.21 02:50
Es wird nicht der letzte Fall bleiiben. Dänemark meldet schon mehr als 200 Omikron Fälle.
Wie schon mal in einen anderem Thread geschrieben.....Inkubationszeit 5-6 Tage.....
PCR Test, vor Ankunft in Thailand, 72 Stunden....den Rest ( und deren Möglichkeiten) kann sich jeder selber ausrechnen.
Alles wird seinen Lauf nehmen. Thailand wird davon mit Sicherheit nicht verschont bleiben. Man kann nur hoffen das die neue Virius Variante "harmlos" bleibt. Wenn nicht.....dann Gute Nacht.
Hans-Dieter Volkmann 07.12.21 00:38
Omikron in Thailand
Ob Thailand, Deutschland oder weltweit. Diese Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Vergangene Woche hat der deutsche Politiker Kretschmann sich wie folgt geäußert: "Diese Corona-Pandemie ist eine Plage biblischen Ausmaßes." Was ich schon vor mehr als einem Jahr in diesem Forum behauptet habe findet langsam, aber leider zu selten, auch Erkenntnis bei politisch tätigen Personen Zugang . Nur, es wird sich nichts zum Guten ändern, aber noch verschlimmern. Wir befinden uns erst am Anfang weltbewegender Ereignisse. Auch diese Pandemie wird einmal zu Ende gehen, wie bisher alle voran gegangenen. Aber das dicke Ende kommt noch.