Thailand lockert ab 1. Juni die Einreiseregeln

CAAT gibt neue „Nachricht an Luftfahrer“ (NOTAM) heraus

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die thailändische Zivilluftfahrtbehörde (CAAT) hat am Samstag eine neue „Nachricht an Luftfahrer“ (NOTAM) an die Airlines über die neuen Einreiseregeln des Königreichs herausgegeben, die die Aufhebung des „Thailand Pass“-Systems für aus dem Ausland zurückkehrende thailändische Staatsangehörige ab Mittwoch (1. Juni 2022) beinhalten.

Ausländische Reisende wiederum müssen weiterhin online den „Thailand Pass zur Ausstellung eines QR-Codes beantragen, der bei der Ankunft in Thailand am Flughafen überprüft wird. Der QR-Code wird – neu – sofort nach der Registrierung generiert und ausgestellt, es soll keine Wartezeiten mehr geben.

NOTAM sind Anordnungen und Informationen über temporäre oder auch permanente Änderungen, die für einen geordneten, sicheren und flüssigen Flugverkehr wichtig sind. Sie enthält die neuesten Richtlinien für Passagiere und Fluggesellschaften wie folgt:

  • Thailändische Staatsangehörige können bei der Einreise nach Thailand ihr Impfzertifikat oder einen negativen Antigen-Schnelltest (ATK) oder RT-PCR-Test vorlegen. Eine Beantragung des „Thailand-Pass“ ist nicht mehr erforderlich.
  • Nicht-thailändische Staatsangehörige müssen weiterhin online den „Thailand Pass“ beantragen und alle erforderlichen Dokumente für die Ausstellung des QR-Codes einreichen. Fluggesellschaften können Passagiere zurückweisen, wenn den QR-Code beim Check-in nicht vorweisen können.
  • Reisende mit einer Bescheinigung über einen vollständigen Impfschutz gegen Covid-19 müssen bei der Ankunft keinen Test ablegen. Es wird ihnen jedoch empfohlen, vor der Abreise einen Selbsttest durchzuführen, wenn sie Covid-19-ähnliche Symptome aufweisen.
  • Nicht vollständig geimpfte oder ungeimpfte Reisende, die einen negativen ATK- oder RT-PCR-Test vorweisen können, der innerhalb von 72 Stunden vor der Ankunft durchgeführt wurde, können auf die gleiche Weise wie vollständig geimpfte Reisende ohne Quarantäne nach Thailand einreisen.
  • Ausländische Reisende müssen außerdem einen Nachweis über eine Covid-19-Versicherung mit einer Deckungssumme von 10.000 US-Dollar oder einen ähnlichen Nachweis über die Deckung der Covid-19-Behandlung während ihres Aufenthalts in Thailand vorlegen.
  • Die Fluggesellschaften sind für die Kontrolle der „Thailand Pass“-QR-Codes verantwortlich. Passagiere, die ohne den QR-Code in Thailand landen, werden in die Obhut der Fluggesellschaft gegeben.
  • Ausländische Reisende, die keinen „Thailand Pass“-QR-Code, kein Impfzertifikat und kein negatives Testergebnis haben, müssen bei ihrer Ankunft in Thailand den Anweisungen der Flughafenbeamten Folge leisten.
  • Das Flughafenpersonal muss die Covid-19-Präventionsmaßnahmen befolgen, einschließlich des Tragens von Nasen-Mund-Schutz-Masken und Temperaturkontrollen an den Ein- und Ausgängen.
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ben Frank 31.05.22 22:00
Jomtien Frank (Namensvetter)
Da hat die Agentur aber gut zugelangt.
Pro Schengen-Visum 80 € also ca. 3.000 Baht.
KV, naja, lass es mal 40 € pro Nase sein.
Transport nach Bangkok, veranschlage ich max. 2.000 Baht wegen Benzinverteuerung. Vorher sind Taxen für 1.200-1.500 gefahren. Der Bus fährt ab Jomtien für 130 Baht/Nase.
Da simmer komplett bei ca. 11.000 Baht. Da freut sich der strahlende Dritte. Aber gut, wer hat der hat.
Gletscher und Schnee im Juni? Da kommt noch ne Tour in die Alpen, am besten Schweiz, hinzu.
Dagegen sind 26.000 Baht auch "dünne". 5555
Dann viel Spaß euch allen und einen netten Gruß zu euch in mein schönes Rheinland. Nähe Köln falls ich mich richtig erinnere.
ChrisS 31.05.22 04:48
@Guenter Scharf
Die Info habe ich vom thail. Außenministerium in Bangkok. Ich habe auch schon mehrmals eine solche Versicherung für Kunden und Bekannte abgeschlossen, die ohne Probleme den Thailand Pass erhalten haben und eingereist sind. Ups!
TheO Swisshai 30.05.22 14:10
@Guenter Scharf / Falsche Information
Man musste NIE geimpft sein um nach Thailand einzureisen.
Nichtgeimpfte mussten bisher allerdings noch 10 Tage in Quarantäne. Nun fällt auch diese weg und es genügt ein negativer PCR-Test innerhalb 72 Std. vor dem Abflug.
Martin Pohl 30.05.22 11:30
Guenter 10:30h
Alles richtig, bis auf eine Kleinigkeit.
Nicht Verspritzte müssen einen negativen PCR-Test nachweisen, nicht älter als 72 Stunden.
Die Aussage, und sie müssen geimpft sein, ist irreführend.
Guenter Scharf 30.05.22 10:30
Thqiland-Pass: für Farangs ja, für Thais nein
@Christian Brütsch, 30.02.22, 02:07: Lieber Christian. Deine Infos sind nicht ganz richtig. Ja, ab 1. Juni brauchen Thais für die Rückkehr nach Thailand keinen Thailand-Pass.
Nein, der Thailand-Pass entfällt nicht für alle Einreisenden. ALLE AUSLÄNRER*INNEN müssen ihn beantragen und müssen eine Krankenversicherung gegen Covid-19 haben (Deckungssumme mindestens 10.000 $). Und sie müssen geimpft sein.
Christian Brütsch 30.05.22 02:07
Thailand Pass
Seit Ihr da wirklich sicher mit dieser Information? Die letzte bekannte Info der CAAT vom 28.4.2022 ist, dass diese Regeln ab 1.5. gelten und ab 1.6.2022 der Thailand Pass für alle Einreisenden entfällt. Ich habe überall nachgeforscht, eine Info des CAAT vom 28.5.2022 bezüglich 1.6.2022 konnte ich nicht finden. Das könnte für viele entscheidend sein. Also nochmals, seit Ihr bei dieser Info wirklich sicher?
Jomtien Franky 29.05.22 23:50
@Ben Frank
Hallo Namensvetter, ich stecke gerade im Thema, weil mein Patenkind mit Mama jetzt am Mittwoch nach Deutschland kommt, und da ist 3000 Baht ein bissel dünn. Ich habe jetzt 26.000 Baht für 2 bezahlt, allerdings bei einer Agentur, und die beinhaltet allerdings eine Auslandskrankenversicherung für die beiden, sowie den Transport nach Bangkok . Vorher musste ich allerdings noch eine Verpflichtungserklärung vom Ausländeramt anfordern, was schon Wochen gedauert hat. Also definitiv, für alle die hier mimimimi machen, weil sie einen Thailandpass machen müssen, für Thais ist der ganze Quatsch teurer und komplizierter, und da braucht gar keine Beschränkung mehr hinzuzukommen....
Zum Glück haben manche Thais ein paar Farangs, die sowas alles bezahlen. Meine Frau und ich werden den beiden armen Leuten drei Wochen lang hier eine schöne Zeit bereiten mit Sightseeing und Gletscherbesuch, damit sie einmal im Leben Schnee sehen, ich freue mich schon drauf...
Grauer Goleador 29.05.22 19:10
@georginador
Health insurance:
covers inicial treatmet of acute illnesses or accidents as well as salvage and
repatriation costs unlimited-no deductible.
Genau dieser Satz reichte für 2 Thai Pässe.
Grauer Goleador 29.05.22 18:50
@georgandor
Was ist falsch ?
Guenter Scharf 29.05.22 18:30
Gültigkeit der KV
@ChrisS, 29.05.22, 15:45: Woher hast du die Info, dass Jahresvisum-Inhaber nur eine Covid-19-Versicherung über 30 Tage brauchen?
Ich hatte das thailändische Konsulat in Frankfurt angeschrieben und gefragt, ob sie für 30, 60 oder 90 Tage oder bis zum Ende des Jahresvisums gültig sein muss. Die Email-Antwort war: 90 Tage. UPS!
Georg Meyer 29.05.22 18:30
Uli
Lass Dich nicht vom "smarten Goleandor" irritieren.
Grauer Goleador 29.05.22 17:30
@ Uli
Ich war 2 Mal mit der Bestätigung der Visakrankenversicherung in Thailand und nirgends stand Covid sondern einfach nur unlimited. Es ist einfach unkompliziert wenn man einigermaßen fähig ist einen Computer zu bedienen.
Bernd Lange 29.05.22 16:30
@Günther Scharf
Sogar wenn Sie in Russland einreisen brauchen Sie ein Visum--guter Vergleich zu Visum USA und Thailand!!??
Uli 29.05.22 16:30
Wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wurde
Also ich hab mir mal die Mühe gemacht und sozusagen eine "Testanmeldung" für den Thaipass vorgenommen, meine Unterlagen zusammengestellt und sie wie gewünscht eingescannt und weggeschickt. Am nächsten Tag kam eine Rückmeldung das dies fehlerhaft war und ich jede einzelne Impfung separat vorlegen sollte. Hab da verbessert und schwupps hatte ich den Code. Das kuriose war ich hatte weder eine Flugbestätigung (hab einfach ne Flugnummer mit Ankunftsdatum angegeben) noch eine Krankenversicherung die speziell ausweist das COVID mit abgedeckt ist ( war ne Jahresversicherung für das Ausland vom ADAC in der günstigsten Ausführung die aber glaub ich bis 15000 € abgedeckt ist). Ich hab da einfach die Rechnung mit der Mitgliedschaft und Dauer eingescannt. Auch war diese in Deutsch geschrieben und man konnte die Versicherungshöhe nicht erkennen. Am nächsten Tag wurde mir dann der QR Code zugestellt. Keine Ahnung wer oder was da die Anträge überprüft....jedenfalls war es sehr einfach und Problemlos.
Willi wills wissen 29.05.22 16:20
@Helmut...auf den Philippinen,
ab dem 1-Juni gilt, für Geboosterte, kein PCR-RT Test mehr, sowie kein Nachweis mehr über eine Reisekrankenversicherung mit Covid 19 Behandlung (ob das Sinnvoll ist, sei jetzt mal dahingestellt), weiter hin gilt aber der "One Health Pass"
Grauer Goleador 29.05.22 16:00
@ Helmut sz
Es kann auch in Thailand jeder geimpfte ohne Test einreisen.
Kradi 29.05.22 16:00
Herrlich...
Ich amüsieren mich immer wieder.....
1. In TH zu investieren ist völlig falsch, nirgends besteht auch nur der Hauch von Rechtssicherheit. Und nein, ich habe weder ein Haus gekauft noch ein Lady angeheuert. Ich bin frei, in jeder Beziehung....
2. Im Gegensatz zu früher ist man als Farang nur noch eine gemolkene Kuh. Beispiel: "duales Preissystem" in Nationalparks usw. Schikanen aller Art für Touris und Expats sind hier Staatsdoktrin. Schlussfolgerung: als Touri Länder wählen wo man willkommen ist und TH weiträumig umfliegen, als Expat: nichts wie weg, bevor einem neue Steine in den Weg gelegt werden. Die Zeiten wo man frei reisen kann werden wiederkommen.....
Helmut Szynka 29.05.22 15:50
Helmut Ham
auf den Philippinen können jetzt auch alle Ausländer, falls sie geimpft sind wieder normal einreisen, ohne Test.
Die Thailänder werden das sehen und auch entsprechend nachziehen. so hoffe ich.
Ben Frank 29.05.22 15:50
@Guenter Scharf
Das Schengen-Visum für Thais nach D kostet die/den Einreisende/n ca. 3.000Baht.
ChrisS 29.05.22 15:45
Krankenversicherung
Wer ein Jahresvisum hat kann die Versicherung für den Thailand Pass für 30 Tage abschließen. Sie muss nicht für den gesamten Aufenthalt gültig sein. Wer jedoch ohne Jahresvisum einreist, muss die Versicherung so abschließen, dass sie entweder der Gültigkeit des Visums oder dem Rückflugticket entspricht.
Grauer Goleador 29.05.22 15:40
Olaf wird Thailand nicht fehlen 555
Ganz normale Visa Gold ist ausreichend . Was hier für Theater gemacht wird im Forum wegen dieser lächerlichen Bestätigung cb. von der Visaversicherung die ich am nächsten Tag nach Anforderung habe ist einfach nur lächerlich.
Manfred Guempel 29.05.22 15:30
Thailand lockert
@ Olaf Klinkert,welche Katastophe? Beschlüsse gegen den Tourismus?
Die richtige Antwort hat Ihnen ja schon Guenter Scharf gegeben! Kann ich nur bestätigen, w e g b l e i b e n !
Sie bedauern jemals in Thailand investiert zu haben? Persönlich glaube ich, g a r n i c h t s ! Oder meinen Sie mit Investitionen,billige Unterkunft u. Bier?
Schauen Sie sich mal die Einreise von Thais in die EU an, dann schreiben Sie nicht mehr so ein Unsinn!

Guenter Scharf 29.05.22 15:00
Europa erzielt Einnahmen von thailändischen Touris
Olaf Klinker, 29.05.22, 14:30: Laden Sie mal Ihre thailändischen Freunde/Bekannte nach Deutschland/Europa ein. Da erzielt Deutschland schon jetzt "erhebliche Einnahmen" Das Schengen-Visum gibt's nicht für lau!
Olaf Klinkert 29.05.22 14:30
Die Katastrophe nimmt kein Ende
Langsam sollten alle Länder, aus denen die Touristen bisher kamen über ebensolche Maßnahmen für, aus Thailand stammende Menschen nachdenken. Auch sie können damit erhebliche Einnahmen generieren und die Einreisen dieser Menschen äußerst beschränken. Ich bedauere, jemals in Thailand investiert zu haben.
Hans-Dieter Volkmann 29.05.22 14:30
Thailand lockert Einreiseregeln
Wenn ein unerfahrener Thailandinteressent all die hier erscheinenden Kommentare bezüglich Einreisebestimmungen liest, dann wird er Thailand abhaken.
Guenter Scharf 29.05.22 14:30
Beschlüsse gegen den Tourismus???
@Olaf Klinker, 29.05.22, 13:50: Was ist denn gegen den Tourismus beschlossen worden? Beantragung des Thailand-Passes und und Krankenversicherung sind Ihnen offensichtlich zu viel. Und die Aufhebung der PCR-Tests scheint Ihnen auch nicht zu reichen. Dann bleiben Sie doch wo Sie sind.
In die USA z. B. kommen Sie auch nicht ohne Visum rein.
Marco Egloff 29.05.22 13:40
Danke
Danke Herr Scharf, ich denke Ihre Auskunft ist richtig.
An Herrn Ronaldo. Alle die mit OA Visum , ausgestellt in der Heimat mussten schon immer einr Kv für die Dauer des Visums vorweisen. Wir, mit non immi O nicht. Dafür sind ja die 800000 Baht als "Sicherheit" obligatorisch. Darum kann man nicht einfach hochrechnen.
Ich habe einen Freund in der Ch angeschrieben, gleicher Status wie ich, er kommt ca 3 Juni retour Da hoffe ich eine klare Auskunft zu erhalten.
Olaf Klinkert 29.05.22 13:40
Also streichen wir die Thailandreise
Es ist schon merkwürdig was alles gegen den Tourismus beschlossen wird.
Guenter Scharf 29.05.22 12:40
KV bei IMM O-A nur für 90 Tage
@Ronaldo, 28.05.22, @Ernest Streule, 29.05.22, 10:00: Ich bezweifele, dass die KV bei Jahresvisa über 1 Jahr gelten muss. Dazu mein Fall:
Ich habe ein multiples IMM O-A (gültig bis März 2023) und ein re-entry permit, weil ich im Juni nach Deutschland und dann wieder zurück fliege.
Ich habe beim thailändischen Konsulat in Frankfurt angefragt, wie lange die 10.000 $-KV gegen Covid-19 gültig sein muss - 30, 60 oder 90 Tage oder bis zum Ende meines IMM -O-A.
Die Antwort war : 90 Tage (habe ich schriftlich bzw. Per Email)
Marco Egloff 29.05.22 12:10
@ Ronaldo
Ich verstehe Deine Argumente, Rechnung stimmt auch.Dh. Ich muss meine KV 5 Monate im Voraus verlängern ! Werde mal bescheiden nachfragen , ob die auch halbjährlich verlängern.
Ps. Ein wenig Raketentechnik ist schon dabei! Hat mich bis jetzr erfolgreich auf die Palme gebracht 555
Georg Meyer 29.05.22 12:10
Hr. Ronaldo
Nichts ist logisch in Thailand, Covid Vers. nicht mit der normalen Versicherung verwechseln, oder wollen Sie bis zum Ende Ihres Lebens jedes Jahr eine Covid Vers. abschliessen?
Mein Freund aus Australien ist letzte Woche nach Hause geflogen. Wir haben intensiv gesucht, wie die Regelungen fuer Expats sind. Er war auch zweimal zur Immi, um informationen zu erhalten...es gibt keine Regelung fuer Expats mit Wohnsitz Thailand. Seine Schwester in Australien hat beim Makler bzgl. Covid Vers. fuer Thailand nachgefragt, nicht möglich [nur Corvid Vers.]
Mein Freund will in 3 Wochen zurück nach Thailand, Ich werde hier berichten.
Hr. Egloff, da Sie einen Versicherung incl. Covid haben, dürfte es eigentlich keine Probleme geben.
Michael Krispin 29.05.22 12:00
@Marco Egloff
Niemand weiss wie zur Zeit die gueltigen Regeln sind.
Also bleibt es wie immer bei der Interpretation des einzelnen Beamten.
Ich hatte, noch zu Zeiten des COE, letztes Jahr ein Problem wegen meiner Deutschen Krankenversicherung.
Unsere Vertraege in der zivilisierten Welt haben ja keine spezifizierte Laufzeit und gelten im Prinzip lebenslang.
Die Bestaetigung enthielt zunaechst nicht das Enddatum. Also wussten die P.Nelken im Thai Konsulat in Singapur nicht wie lange diese Versicherung denn laeuft.
Auch der Hinweis, dass mein gueltiges Thai Visum nur noch einem Monat gilt half nicht.
Sie wollten eine Bestaetigung dass meine private Versicherung mindestens ein Jahr gueltig waere.
Das musste als Datum in Zahlen auf der Bescheinigung stehen.
Meine Versicherung hat es dann so geaendert dass die Versicherung bis "31.12.2022 and longer" gilt.
Schliesslich koennen die ja auch kein Schreiben raus schicken wo ein definiertes Enddatum fixiert ist ohne Kuendigung meinerseits.
Ich wuerde also mit der Pacific Cross klaeren, dass die eine Bescheinigung mit der geforderten Mindesversicherungssumme fuer Covid und einem Datum mit einem Jahr Laufzeit darin stehen haben. Notfalls halt mal schon vorab verlaengern, wenn sich Pacific Cross da streubt.
Ronaldo 29.05.22 11:50
Marco: Ich habe auch ein NON- Immi
Type O, multiple entry. D.h. wir bekommen bei Einreise genau 90 Tage Aufenthalt. Bei der Einreise muss für diese 90 Tage KV nachgewiesen werden. Was ist daran so kompliziert?
Die mit Jahresvisum einreisen müssen 1 Jahr KV vorlegen. Ist doch keine Raketentechnik.
Marco Egloff 29.05.22 11:30
Frage
Gibt es in diesem Forum jemanden, der diese Frage beantworten kann ( Betrifft ja viele Expats hier ):
Mein Beispiel :
Ich gehe ende Juli für einen Monat in die Ch. Ich habe non immi O Visas seit 5 Jahren . Ich habe ein multiple Entry Visa. Meine Int. Krankenkasse deckt 5 Mio. Baht ab, inkl Covid. Ich erneuere die Krankenkasse Pacfic cross jedes Jahr anfangs Dezember. Wer kann aus eigener Erfahrung mich aufklären was jetzt genau mit Leuten wie uns Expats passiert. Wir sind ja keine Touristen mit def.Reisezeit.
Bitte um Hilfe!!
Ps. Ich hoffe Ronaldo irrt.
Ronaldo 29.05.22 11:10
Ernest: einfach mal logisch nachdenken!
Ihr Versicherungsschutz muss für den gesamten GEPLANTEN Aufenthalt gültig sein. Da wir alle MAXIMAL 12 MONATE Aufenthalt am Stück bekommen ist klar, die Versicherung muss mindestens bis Ablauf Ihres Visums gültig sein. Oder bis zu Ihrem Tod, falls Sie die Absicht haben, vor Ablauf des Visums abzutreten. Aber bedenken Sie: es gibt im Todesfall vor Ablauf des Visums kein Geld zurück vom Ministry of Foreign Affairs ;-)
Ernest Streule 29.05.22 10:00
Verwirrung
Also ich lebe in Thailand und fliege im Sommer in die Schweiz zu Besuch. Ich habe das Jahresvisum und ein Re Entry Permit. Der Versicherungsschutz muss für die ganze Aufenthaltsdauer in Thailand gelten. Also nach der Wiedereinreise bis zu meinem Tod ? Das bedeutet, dass ich wieder einmal herumrennen kann und mich alle an andere Stellen verweisen, weil niemand wirklich Bescheid weiss.
Jomtien Franky 29.05.22 07:20
Thailand Pass...
...für Nicht- Thais ok, aber wie letztens gelesen im Farang: Leute aus Laos brauchen das anscheinend nicht..... alles nur Geldmacherei bei denen, die anscheinend zahlen können....