Thailand ist das sicherste Land in Coronazeiten

Pendler in einer Station der Bangkok Metro. Foto: epa/Diego Azubel
Pendler in einer Station der Bangkok Metro. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Thailand würde in diesem Jahr zu den Top-Reisezielen weltweit zählen, wenn die Regierung die Grenzen für ausländische Touristen geöffnet hätte. Denn das Königreich zählt nach einer Studie des Online-Reisebüros Tourlane mit Sitz in Berlin in Coronazeiten zu den sichersten Destinationen in der Welt.

Thailand führt die Liste der sichersten Länder an, weil es einen hohen Wert bei den internationalen Gesundheitsvorschriften, eine moderate Bevölkerungsdichte und eine sehr geringe Zahl von Covid-19-Fällen aufweist. Tourlane sammelte Daten und analysierte verschiedene Messgrößen, darunter die Sonnenscheinstunden pro Tag für Aktivitäten im Freien sowie die nationalen Fallzahlen für Covid-19. Weiter wurde Thailands IHR-Score berücksichtigt, der die Fähigkeit eines Landes bewertet, auf Risiken für die öffentliche Gesundheit und auf Notfälle von nationalem und internationalem Interesse zu reagieren. Am Montag belief sich die Gesamtzahl der bestätigten Covid-19-Fälle in Thailand auf 3.378 – 126 Patienten sind in Behandlung, 3.194 wurden entlassen, und es gab 58 Todesfälle.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Francis Light 23.08.20 00:07
Alexander Kossorotow
Sowas ist wirklich eine Frechheit. Die müssten ja wissen, dass es bei den Leuten um was wirklich wichtiges geht. Das ist abchätzig und arrogant von denen. Das mit dem Egoismus mancher Expats habe ich schon paar mal angesprochen. Das muss wirklich nicht sein. Mal sehen, wenns umgekehrt nötig wird, sie nach DACH aus einem triftigen Grund müssten. Dann stehen sie vor dem gleichen Dilema wenns wieder zurückwollten.
Francis Light 22.08.20 20:22
Ole Bayern
Oops, das war nicht beabsichtigt, "beglückwünschen" ist hier untreffend. Die Betonung lag aber auf dem Wort *nur*.
Walter Pfau 21.08.20 17:12
Oberschlaue Belehrung @Harry Fischer
Toll, das Rauchen habe ich vor 35 Jahren aufgegeben, war also lernfähig, zum Wohle der Allgemeinheit.
Ole Bayern 20.08.20 19:14
Herr Francis Light ....
obwohl ich Ihren Beitrag vom 19.8., 9.22 Uhr verstehe, und Ihnen hierzu nichts Unehrenhaftes vowerfen
möchte , ist eine " Beglückwünschung " von nur 58 Verstorbenen doch ein etwas pietätlos ausgedrückter und unpassender Ausdruck in Ihrem Beitrag. MfG Ole
Francis Light 19.08.20 15:22
@Thomas Sylten
Ja, ich gebs zu. Ich hätte Geld, Zeit, sehe in dem Corona nicht so die Gefahr, weder für mich noch für andere. Deswegen bin ich nicht gelassen.

Frage an die, die drüben sind:
Sehen es die Thailänder - a) in der Mehrheit b) nur die von der Tourismusbranche - das wirklich so gelassen oder tun sie nur so nach aussen?