Thailand fördert „Wai“ als Nationalsymbol

Foto: Chalermphon/Adobe Stock
Foto: Chalermphon/Adobe Stock

BANGKOK: In einem Schritt zur Stärkung nationaler Traditionen hat das thailändische Kabinett beschlossen, die traditionelle „Wai“-Geste als offizielles Symbol für Grüße und Zeichen des Respekts landesweit zu fördern. Dies gab ein stellvertretender Regierungssprecher bekannt.

Karom Phonphonklang, der stellvertretende Sprecher, erläuterte, dass die „Wai“-Geste, obwohl sie ursprünglich aus Indien stammt und durch den Hinduismus und Buddhismus nach Südostasien gebracht wurde, von den Thais in einer einzigartigen Weise adaptiert und weiterentwickelt wurde. „Im Laufe der Zeit haben die Thais verschiedene Formen des Wai entwickelt, die jeweils unterschiedliche und tiefgreifende Bedeutungen tragen“, sagte Karom.

Die Ausführung des „Wai“ ist präzise und symbolträchtig: Die Praktizierenden strecken ihre Handflächen aus, wobei die Finger eng zusammenliegen, und legen dann die Handflächen aneinander. Abhängig von der sozialen Stellung der begrüßten Person, führen sie ihre Hände zum Kinn, zur Nase, zur Mitte der Augenbrauen oder zur Brust und neigen leicht den Kopf. Diese differenzierte Ausführung ermöglicht es, Respekt gegenüber Jüngeren, Älteren, Gleichaltrigen und Mönchen auszudrücken.

„Der thailändische Wai ist mehr als eine Geste; er ist ein integraler Bestandteil der sozialen Etikette und reflektiert die traditionellen Werte der thailändischen Gesellschaft“, betonte Karom. „Er symbolisiert die Herzlichkeit und die tiefen Gefühle der Menschen, die diese Geste ausführen.“

Mit dieser Initiative bekräftigt die Regierung ihre Absicht, die kulturellen Wurzeln und die Einheit des Landes durch die Bewahrung und Förderung von traditionellen Praktiken zu stärken.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.