Thailand droht die dritte Viruswelle

Foto: Freepik
Foto: Freepik

BANGKOK Der Virologe Dr. Yong Poovorawan glaubt, dass Thailand nach dem jüngsten Covid-19-Ausbruch in und um Bangkok die dritte Viruswelle droht.

Am Dienstag wurden 250 neue Infektionen gemeldet, die sich auf Unterhaltungslokale in Bangkoks Bezirk Thonglor konzentrieren. Dr. Yong, Virologe an der Chulalongkorn-Universität, sagt voraus, dass die Zahl der Covid-19-Fälle in diesem Jahr stark ansteigen wird, da die Menschen unvorsichtiger würden und Risiken einer Infektion eingingen. Covid-19 würde sich in den geschlossenen Räumen von Pubs und Nachtbars schnell ausbreiten, da sich die Menschen dort oft eng aneinanderdrängten und schreien müssten, um bei lauter Musik gehört zu werden. Außerdem besuchten Partygänger oft mehr als einen Veranstaltungsort pro Nacht, was das Risiko einer Übertragung erhöhe.

Yong sagte weiter, Behörden würden viel Geld und Mühe aufwenden, um den Virenausbruch während der bevorstehenden Songkran-Feiertage zu bekämpfen, wenn Millionen Menschen in ihre Heimatstädte reisen, um zu feiern und mit ihren Familien zusammen zu sein. Der Virologe ist ein Befürworter von schnellen Impfungen, um die Krise zu lösen, sagte aber, dass es bei den derzeitigen Impfraten zwei Jahre dauern könnte, bis Thailand eine Herdenimmunität erreicht. In der Zwischenzeit riskiere das Land, von einer dritten und vierten Welle von Covid-19 getroffen zu werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.