Thai raubt Touristin die Handtasche

PATTAYA: Das neueste Opfer eines Handtaschenräubers war eine Urlauberin aus Usbekistan.

Die 50 Jahre alte Frau befand sich nachts am Ende der Chaiyapreuk Soi 3 und wollte zu einem Minimarkt. Plötzlich näherte sich von hinten ein Motorradfahrer in einem Trainingsanzug, griff nach der Handtasche und flüchtete. In der Tasche befanden sich ausländisches Geld und ein iPhone 6 im Gesamtwert von 30.000 Baht. Der Wachmann eines Condominiums kümmerte sich um die überfallene Ausländerin und alarmierte die Polizei. Laut den Ermittlern soll der Räuber keine verwertbaren Spuren hinterlassen haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
P.I.N.O Maerz 11.05.18 19:16
Der alte Mann
und sein Hund, oder wars das Meer?
Mike Dong 11.05.18 19:14
@Hr.Franke: "bisher nur aus Italien"
Das ist doch ein ganz alter Hut, daß in Pattaya Taschen u Ketten von vorbeifahrenden Mopeds abgerissen werden. In Internetreiseportalen gibt es seit mehr als 10 Jahren sogar Empfehlung wie Damen ihre Handtaschen tragen sollen, damit nichts passiert.
Jürgen Franke 11.05.18 17:42
Diese Art des Diebstahls kannte man
bisher nur aus Italien. Aber auch in Thailand sollte man es den Dieben nicht zu leicht machen und, insbesondere nachts, vorbereitet sein. Es ist davon auszugehen, dass in diesem geschilderten Fall, auch die Anwesenheit eines Hundes nicht viel genützt hätte.
Kurt Wurst 11.05.18 17:41
Als ehemaliger Polizist, Herr Maier,
sollten Sie Ihr Vorhaben noch mal überdenken. Provozierte Selbstjustiz ist sehr verwerflich.
Norbert Kurt Leupi 11.05.18 17:40
Hund zum Provozieren / Herr H.P. Maier
Ich bin selbst ja auch ein " Hundenarr " und habe schon versch.Rassen von solchen " Raubtieren " gehalten ! Aber einen Hund " Gassi " zu führen um zu provozieren ist des Guten zuviel ! Da müssen Sie mal Ihren " Dachstock " durchlüften !