Thai-Kanal könnte die Wirtschaft im Süden beflügeln

Geschäftsleute plädieren für die Durchführung einer Machbarkeitsstudie

Der Thai-Kanal würde die Logistikkosten senken und den Handel in der Region steigern. Gleichzeitig würde der Bau zusammen mit den erwarteten Investitionen in die Wirtschaftssonderzone, die entlang des Kanals entsteht, Millionen Arbeitsplätze schaffen und
Der Thai-Kanal würde die Logistikkosten senken und den Handel in der Region steigern. Gleichzeitig würde der Bau zusammen mit den erwarteten Investitionen in die Wirtschaftssonderzone, die entlang des Kanals entsteht, Millionen Arbeitsplätze schaffen und

THAILAND: Lange war es still um die Pläne zum Bau des sogenannten „Thai-Kanals“ (zuvor auch als Kra-Isthmus-Kanal bezeichnet), der, wenn tatsächlich umgesetzt, den Golf von Thailand mit der Andamanensee verbinden würde. Nun bringt eine Gruppe einflussreicher Geschäftsleute und Industrieller mit chinesischen Wurzeln frischen Wind in die Diskussion und fordert die Regierung auf, eine Machbarkeitsstudie durchzuführen.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Heinz Jörg 18.02.18 15:05
Der Kanal wird gebaut, ...
wenn die Chinesen dahinter stehen und das Geld dazu geben. Da bin ich mir völlig sicher. Ob dabei für Thailand in Form von ständigen Arbeitsplätzen in Größenordnungen etwas abfällt ist unwichtig. Es geht ausschließlich um die Verkürzung der Transportwege für die Großcontainerschiffe der Chinesen und um nichts anderes. Auch Umweltaktivisten die bestimmt mit irgendwelchen Argumenten dagegen angehen werden könnenn den Bau nicht stoppen. Nochmal, der Kanal kommt - wetten dass!
Khun Wilfried Stevens 08.10.17 15:25
Eis mit Schuss Humor...
...Herr Volkmann-Eis am Stiel tropft mir immer ins Hemd und beim Waffeleis drück ich leider immer so stark, das es zerbröselt...daher vertrete ich die Eis-Logik, das Löffeln zur Pflicht sein sollte, die ich selber aufzwang...Sie merken schon, das dies natürlich schon weit weg vom Thema ist und auch nicht so ernst genommen werden sollte ;)
Hans-Dieter Volkmann 07.10.17 22:16
Khun Wilfried Stevens
Was haben Sie sich denn bei dieser Aussage gedacht? "Eis wird gelöffelt". Was ist mit Waffeleis oder mit Eis am Stiel? Würde ziemlich seltsam aussehen.
P.I.N.O MAERZ 07.10.17 16:48
Manchmal
bin ich mir nicht sicher, ob die mangos die einzigen zutaten sind, im Vanilleeis von Herrn Stevens.
Mike Dong 07.10.17 16:08
@Hr.Stevens
Touché. Aber: Sie kennen schon die Bedeutung der Worte "ständige Wiederholung" ?