THAI fliegt ab Juli 16 internationale Ziele an

Foto: epa/Barbara Walton
Foto: epa/Barbara Walton

BANGKOK: Die finanziell schwer angeschlagene Thai Airways International (THAI) wird ab dem nächsten Monat bis September von 16 internationalen Zielen nach Thailand fliegen, so von Frankfurt, Zürich, Tokio, Osaka, London und Paris. Der Chief Commercial Officer der Fluggesellschaft sagte, dass die THAI ihre Flüge mit Beginn des Winterflugplans erhöhen wird.

- Tokio: Vom internationalen Flughafen Narita werden drei Flüge pro Woche durchgeführt, und zwar dienstags, donnerstags und samstags; vom Flughafen Haneda zwei Flüge pro Woche, und zwar mittwochs und freitags.

- Osaka: Drei Flüge pro Woche mittwochs, donnerstags und samstags.

- Nagoya: Zwei Flüge pro Woche, jeweils donnerstags und sonntags.

- Seoul: Zwei Flüge wöchentlich donnerstags und sonntags.

- Taipeh: Drei Flüge pro Woche, jeweils mittwochs, freitags und sonntags.

- Hongkong: Fünf Flüge pro Woche am Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag.

- Lahore: Zwei Flüge pro Woche, jeweils freitags und sonntags.

- Dhaka: Ein Flug pro Woche, jeden Freitag.

- Manila: Drei Flüge pro Woche dienstags, donnerstags und samstags.

- London: Zwei Flüge pro Woche, mittwochs und sonntags.

- Kopenhagen: Zwei Flüge wöchentlich mittwochs und sonntags.

- Frankfurt: Drei Flüge pro Woche, jeweils mittwochs, samstags und sonntags.

- Paris: Ein Flug jeden Samstag.

- Zürich: Ein Flug jeden Mittwoch.

- Sydney: Zwei Flüge pro Woche, mittwochs und sonntags.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
peter perna 13.06.21 15:30
flüge
fliegen in Thailand sie sagen jeden tag was anders ich würde da nicht hin fliegen aber es gibt Leute die nicht in Kopf habe machen trotzdem
Wolfy 13.06.21 14:30
Konsulat bzw Botschaft
Es ist doch so: ich habe mich mit Zürich einfach nur vertan….das COE beantragt man ja zentral, je nach Abflugort werden dan die entsprechenden Vertretungen angezeigt… ich habe das schon mit Frankfurt im Januar ja gemacht. Würde aber gerne auch ab ZRH nach Phuket direkt fliegen (je nach Preislage oder ob via BKK umsteigen möglich oder nicht). Also klickt man bei COE Antrag Switzerland als Abflugort an erhält man nur Bern als Option. Somit entschuldige ich mich bei den Bernern den mit meiner Zürich Behauptung habe ich ja diese sicher beleidigt:-)
Hermann Hunn 13.06.21 11:20
@ Johann Mueller
besteht die Möglichkeit, das Wolfy eventuell die Titel "Royal Thai Embassy" und "Royal Thai Consulate" beziehungsweise deren Kompetenz nicht genauestens kennt? Vor ganz langen Zeiten (> 20 Jahre) war das Konsulat an der Löwenstrasse in Zürich jedenfalls eine gangbare Anlaufstelle für Visa-Anträge. Heute residiert der Generalhonorarkonsul Dr. Markus A. Frey an bester Lage im Seefeld.

Die drei "Royal Thai Consulate" in Zürich, Basel und Genf bieten nicht alle Dienstleistungen an, insbesonders Visa-Erteilungen sind meines Wissens der "Royal Thai Embassy" in Köniz (!) vorbehalten.

Kein Grund also für das Austeilen von "Stuss", Anwürfen mit dreifachen Ausrufezeichen und Gross-Schrift. Diese Interpunktionszeichen und i-Net basierter Schreischrift sind einem anderen Forenten vorbehalten.

;-)



Wolfgang Borth 13.06.21 10:00
In den Bach
Wolfy 13.06.21 00:00
Egal….. irgendwo in der riesengroßen Schweiz halt
Wolfy 12.06.21 21:30
@Norbert
Bei Abflug Zürich musst Du das COE über die Züricher Botschaft einholen. Bislang wird ja rumgefeilt, am 18.06. tagen die Herren und wollen das Modell in allen Feinheiten am 21./22.06. in der Gazette offiziell erscheinen lassen (Phuket Sandbox betreffend) Bis dato macht es keinen Sinn darüber zu reden denn Mann weiß nie was kommt … genehmigt ist es ja aaaaber… die Bedingungen kommen ja noch
Marcus Baehler 12.06.21 18:50
Aufnahme des Flugbetriebes!
Wenn schon bei guten bis sehr guten Auslastungen grosse Verluste geschrieben wurden, dann kann das Finanzielle nicht im Vordergrund stehen! Dann geht es wohl eher darum, das Boden/Kabinen- und Cockpit-Personal (die Ungekündigten beziehen wohl Gehälter) zu beschäftigen, zu schulen, wieder für den Flugbetrieb fit zu machen. Die geparkten Flugzeuge (flight ready condition) sind relativ kurzfristig wieder einsatzfähig und die Piloten konnten zumindest in den Simulatoren die vorgeschriebenen Tests absolvieren. Wieder arbeiten, wieder fliegen, meiner Meinung nach geht es darum. Allerdings, Sie haben es schon bemerkt, ich bin alles andere als ein Aviatik-Experte.
Thomas Thoenes 12.06.21 18:20
Ihr müsst den positiven Aspekt sehen.
Leere Flugzeuge brauchen weniger Sprit. Da spart man dann schon mal.
Norbert Mayer 12.06.21 17:50
Direktflug Zürich-Phuket & Sandbox !?
Ein Direktflug mit Thai Airways oder Swiss von Zürich nach Phuket im Herbst wäre doch okay, für mich als CH-grenznaher Deutscher geschickter als Frankfurt. Bis dahin klappt es ja vielleicht auch tatsächlich mit dem Sandbox-Modell, auf Phuket könnte das zeitlich reichen, mit den anderen Provinzen rechne ich nicht. Die wichtigere Frage : Wie sieht es aus, wenn ich doppelt geimpft von D nach CH fahre und dann nach Phuket fliege. Welche Regelungen gelten dann. Weiß dazu jemand etwas zum derzeitigen Stand?
Rene Amiguet 12.06.21 17:00
Ehrgeiz
Mit diesem üppigen Programm werden sicher noch mehr Verluste eingeflogen. Es kommen noch viel zu wenig Touristen nach Thailand. Diese Manager haben noch nichts gelernt. Dieser Airline noch mehr Kredite zu vergeben werden diese Geldgeber ziemlich sicher noch bitter bereuen.
Kurt Brun 12.06.21 13:30
Zürich-Phuket Direktflug
Und der Rückflug über Paris, 36 Stunden....
Ingo Kerp 12.06.21 12:10
Jetzt fliegt die THAI solange, bis die Kredite aufgebraucht sind. Man muß sicherlich davon ausgehen, das es sich bei den Flügen um "Drehkreuzflüge" handelt und nach dem Transit weitergeflogen wird, da wohl kein Touri derzeit nach BKK fliegt.
Klaus Brylka 12.06.21 10:10
Thai fliegt
ab Juli Internationale Ziele an. Und kommt mit leeren Flugzeugen zurück.