​Taxifahrer schlägt und beraubt Chinesin

BANGKOK: Auf der Fahrt zum Flughafen Don Mueang wurde eine chinesische Touristin von einem Taxifahrer tätlich angegriffen und beraubt.

Der Fahrer hatte auf einem Seitenstreifen der Motorway im Bezirk Khlong Luang angehalten und die 20-Jährige mehrfach in den Magen geschlagen. Die Frau riss die Fahrzeugtür aus und flüchtete. Sie stieg über die Straßenbegrenzung und alarmierte die Polizei. Der Taxifahrer entkam mit dem Gepäck der Urlauberin. Daran befanden sich 3.000 Baht, 500 Yuan, ein Bankbuch, das Flugticket und Bekleidung. Die Frau war am 13. August in Thailand angekommen und hatte mit Freunden Bangkok sowie die Provinzen Chonburi und Chiang Mai besucht. Die Polizei wertet jetzt die Überwachungskameras der Motorway aus. (Foto: chrisdorney / Fotolia.com)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.