TAT: Omikron wirkt sich bisher nicht auf Tourismus aus

Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

BANGKOK: Die Entdeckung der von der WHO als „besorgniserregend“ bezeichnete Covid-19-Variante „Omikron“ habe sich bisher nicht auf die Zahl der ausländischen Besucher in Thailand ausgewirkt, nachdem sich das Land am 1. November dieses Jahres wieder für ausländische Flugreisende geöffnet hatte, teilte am Dienstag die Thailändische Tourismusbehörde (TAT) auf einer Pressekonferenz mit.

„Vor einem Monat hat die Regierung ausgewählte Touristenprovinzen für geimpfte ausländische Besucher wieder geöffnet. Mehr als 300.000 Ausländer haben den ‚Thailand Pass‘ beantragt, um im Rahmen dieser Regelung nach Thailand einzureisen“, sagte TAT-Gouverneur Yuthasak Supasorn.

„Allein im November sind etwa 100.000 Ausländer nach Thailand eingereist, was in etwa der Gesamtzahl der ausländischen Besucher entspricht, die in den ersten zehn Monaten des Jahres 2021 nach Thailand kamen“, informierte Khun Yuthasak. „Trotz Entdeckung der Omikron-Variante weist die Zahl der Besucher immer noch einen steigenden Trend auf“, sagte Yuthasak.

„Wir gehen davon aus, dass die Besucherzahl in den letzten beiden Monaten des Jahres 2021.400.000 übersteigen könnte, so dass sich die Gesamtbesucherzahl für das ganze Jahr auf etwa eine halbe Million belaufen würde“, führte der TAT-Gouverneur fort. Er merkte jedoch an, dass die Zahl der ausländischen Besucher aus einigen europäischen Ländern zurückgegangen sei, was aber wahrscheinlich nicht mit den Bedenken von Omikron zusammenhänge.

„Reisende aus diesen Ländern könnten ihren Thailand-Besuch verschoben haben, da ihre Heimatländer als Reaktion auf das erneute Auftreten einer Covid-19-Welle in ihren Gebieten erneut Abriegelungsmaßnahmen verhängen“, erklärte Khun Yuthasak. Er fügte hinzu: „Viele europäische Zielländer, wie z. B. Deutschland, weisen immer noch eine hohe Anzahl von Flugreservierungen nach Thailand auf.“

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Sky 03.12.21 16:00
Was gilt denn nun!?...
..."Vor einem Monat hat die Regierung AUSGEWÄHLTE Touristenprovinzen für geimpfte ausländische Besucher wieder geöffnet."....

Immer wieder stolpere ich über diese Nummer mit den ausgewählten bzw. freigebenen Regionen. Laut dem Test&Go Verfahren (geimpft + eine Nacht im SHA-Hotel + PCR-Test) soll man sich doch nach erhaltenem negativen Ergebnis "frei" in Thailand bewegen dürfen. Und das in jeder Region. Was gilt denn nun?
Stefan Maiwald 03.12.21 01:40
@ Juergen Dieter
Ja, das wird Nerven kosten. Habe Flug für 08.01.gebucht.3 Monatsvisum werde ich nächste Woche beantragen wenn ThaiPass da ist. Vor 2 Wochen ist meine Frau nach TH gereist um mit dem Hausbau zu beginnen. Heute wurden die ersten Pfeiler gesetzt, gebetet und gegessen, wie üblich. Spätestens wenn Wasser und Elektrik installiert werden und die Planungen für den Pool beginnen möchte ich vor Ort sein. Horrorszenario wenn TH ab 01.01.dicht wäre. Denke aber, das wird nicht kommen. Omikron scheint nicht soo gefährlich zu sein und TH braucht die Einnahmen aus dem Tourismus. Dennoch... ruhig schlafe geht anders..
Juergen Dieter 02.12.21 23:30
So. Gestern das Online Visa erhalten für 60 Tage mit Verlängerungsmöglichkeit 30 Tage. Zusage nach 5 Bearbeitungstage. Thai Pass erhalten, Quarantäne HOTEL für eine Nacht bestätigt, kann trotz gestrichenen PCR Test nicht storniert werden, da bezahlt. Alle Unterlagen für Flug nach Bangkok vollständig. Gestern zum 3. Mal geimpft. Jetzt kann wohl nur noch eine Einreisesperre wegen Corona den Urlaub ab 25. Januar bis 7. April verhindrrn. Bis dahin dahin jeden Tag die Nachrichten verfolgen. Das wird Nerven kosten.
Werner Schilling 02.12.21 17:10
Omikron Tourismus besorgniserregend ?
Ich glaube nicht. Habe die letzten Tage in einer Bettenhochburg (19 Flur) am Jomtien Beach (Pattaya) mit meinen Teenis verbracht wg. Ankurbelung des Inlandtourismus. Covid Alltag, z.B. Maskendisziplin hervorragend, Touristen musste man aber mit der Lupe suchen. Offene Speise Lokale (Auslastung gut) aber eben jede Menge nicht geoeffnet. Ueberfluessigerweise jedoch mit Bier Ausschankverbot. Hotel Beach Pool sowie Front Pool geisterhaft schoen und in Betrieb. War jedoch sowohl Mittags als auch Nachmittags immer ganz alleine im Pool schwimmen. Auch am Pier Pattaya nach einem Koh Larn Tagestrip nur wenige Menschen und noch weniger Auslaender. Das ist die Realitaet welche sich hinter Zahlen wie 10000 versteckt. Ich glaube das Fehlen von Touristen wird nicht durch Omikron oder sonst etwas verschuldet sondern nur durch die thailaendische Buerokratie. Quarantaenehotels z.Z. wozu ? Bin in meinem 50 stoeckigen Hotels all die Tage weder im Flur noch im Lift auf fremde Menschen getroffen. Fast haette man glauben koennen das ganze Hotel gemietet zu haben. Was fuer die Tourismusbranche natuerlich schlecht ist aber fuer Expaten im Land zur Zeit ein Segen, traumhafte Ruhe.
Derk Mielig 02.12.21 16:10
Joerg Obermeier 02.12.21 15:30
Ich schließe mich der Frage an. Wie kommen Sie darauf?
Joerg Obermeier 02.12.21 15:30
@ Ingo Kerp 02.12.21 14:00
Woher stammt die Information, dass die Omikron Mutation in Thailand bei eingereisten Personen festgestellt wurde?
Ingo Kerp 02.12.21 14:00
Da es inzwischen den ersten in TH eingetroffenen Menschen mit Omikron gibt, wie man festgestellt hat, wird man sich auf diese veränderte Tatsache erst mal einstellen müssen.
Klaus Brylka 02.12.21 09:10
Und noch ein wenig Humor
Gegen Omikron hilft Omis Korn. 555
Joerg Obermeier 01.12.21 17:50
Humoristisch betrachtet
Einen gewissen Humor kann man der TAT nicht absprechen. Seit wann weiß die Welt überhaupt von Omikron? Eine Woche etwa? So lange kann es auch dauern, nur um einen Thailand Pass zu erhalten. Also ehrlich!
Norbert Schettler 01.12.21 17:40
Richtig,
war der Herr Gouverneur von der TAT macht. Immer positiv denken!
Andy 01.12.21 17:30
Omikron
Ja ja,der omikron.
Früher oder später wird er auch Thailand erreichen, genau so wie die 4 Welle.
Wie stark, hängt alleine von den Vorsichtsmaßnahmen der Thailänder ab.
Ich finde, momentan haben sie es im Griff.
Mit der Maskenpflicht, Fieber messen, und PCR Test bei Einreise usw.
Auch die langsame Öffnung der Vergnügungsindustrie.
Was passiert,öffnet man zu viel und zu schnell auf einmal, und die Menschen leben als hätte es Corona nie gegeben, sieht man in Europa.
Ich bin froh, wenn ich nächste Woche wieder in Thailand bin, wenn ich noch rein gelassen werde.