„Tante Porn“ gibt Tasche mit über einer Million Baht zurück

Foto: Thaivisa
Foto: Thaivisa

CHUMPON: Die Besitzerin eines Restaurants am Bahnhof hatte in ihrem Lokal eine Tasche mit Euro und US-Dollar, umgerechnet 20.000 Baht, und einem thailändischen Bankbuch mit einer Einlage von über einer Million Baht gefunden und ihrem Besitzer zurückgegeben.

In der Tasche befanden sich zudem mehrere Kreditkarten und ein Reisepass auf den Namen eines 67 Jahre alten Italieners. Der Ausländer freute sich über die Rückgabe der Tasche und umarmte die ehrliche Frau. Er lobte die Thais und besonders die 71-jährige „Tante Porn“, wie die Restaurantbesitzerin allgemein genannt wird. Er gab ihr als Belohnung 1.000 Baht, berichtete „Thai Rath“. Für die Nachwelt wurden auf der Polizeistation Fotos gemacht.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Kanjana Khunthong 11.01.19 09:30
Finderlohn
!! Geizhals !!
Dracomir Pires 11.01.19 09:26
Was für ein Geizkragen
Dagobert Duck hätte bestimmt mehr gegeben als 1 Promille
Roland Studer 10.01.19 21:10
Tante Porn gibt Taschre mit über 1 Mio. Bath zurüc
Solche Farangs, die die Ehrlichkeit mit 1000 Bath abgelten, braucht es eigentlich nicht in Thailand. Weiss nicht, was sich dieser Typ gedacht hat. Vielleicht hätte Sie ihn ein bisschen schmoren lassen sollen. Vielleicht ist er auch irgendwo behindert, ansonsten lässtsich nicht erklären, wie eine derart wichtige Tasche liegen gelassen wird oder niemand sollte von dem Geld was wissen, wer weiss.
THOMAS S 10.01.19 13:30
Finderlohn
Denke mal 10% wären angemessen. Andere Frage:wie kann ich soviel Geld vergessen. Völlig unklar- Alzeimer?
Rene Amiguet 10.01.19 13:24
Unerhört geiziger Italiener
In meinem Heimatland sind 10% Finderlohn Gesetz. Die Umtriebe un Kosten sind erheblich wenn die Finderin nicht ehrlich gewesen wäre. Die denkt wahrscheinlich wie dumm sie war diesen Fund abzugeben. Dem Italiener wären Unkosten von tausenden von Baht entstanden, abgesehen von Verlust des Bargeldes. Dieser Italo ist auf italienisch ein echter Stronzo !!!