Lokalwahlen im Schatten der Annäherung

Südkoreas Präsident Moon Jae-in. Foto: epa/Yonhap
Südkoreas Präsident Moon Jae-in. Foto: epa/Yonhap

SEOUL (dpa) - Im Schatten der Bemühungen um Entspannung auf der koreanischen Halbinsel sind am Mittwoch in Südkorea die Lokalwahlen sowie parlamentarische Zwischenwahlen angelaufen.

Dabei stehen unter anderem 17 Bürgermeisterposten sowie 12 parlamentarische Abgeordnetensitze der Nationalversammlung zur Wahl.

Bei der vorzeitigen Stimmenabgabe der vergangenen zwei Tage war die Wahlbeteiligung nach Angaben der Nationalen Wahlkommission mit knapp über 20 Prozent nahezu doppelt so hoch wie bei den Lokalwahlen im Jahr 2014.

Die jetzigen Wahlen stehen unter dem Eindruck des US-nordkoreanischen Gipfeltreffens in Singapur am Dienstag. Es wird erwartet, dass die regierende, linksgerichtete Minjoo-Partei unter Präsident Moon Jae In von seiner als erfolgreich wahrgenommenen Nordkorea-Politik profitieren wird.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.