Strenge Regeln für das Yi-Peng-Laternenfestival

Yi-Peng-Laternenfest in Chiang Mai. Foto: epa/Pongmanat Tasiri
Yi-Peng-Laternenfest in Chiang Mai. Foto: epa/Pongmanat Tasiri

CHIANG MAI: Himmelslaternen können zum Yi-Peng-Laternenfestes (auch Loy Krathong) in Chiang Mai vom 31. Oktober bis 1. November nur zu bestimmte Stunden aufgelassen werden. Laut dem stellvertretenden Gouverneur Rathapol Naradisorn sollen so Schäden durch die Laternen verhindert werden.

Laternen dürfen am Samstag, 31. Oktober, nur von 19 bis 1 Uhr und am Sonntag, 1. November, ebenfalls nur von 19 bis 1 Uhr freigesetzt werden. Heißluftballons können am 31. Oktober von 10 Uhr bis 12 Uhr mittags starten. Wer gegen die Zeitbeschränkungen verstößt, muss mit bis zu 3 Jahren Gefängnis und einer Geldstrafe von bis zu 60.000 Baht rechnen.

Im vergangenen Jahr durften 8.600 Laternen von zugelassenen Unternehmen und von Verwaltungsbüros aufgelassen werden. In diesem Jahr müssen die Organisatoren mindestens 15 Tage vor dem Festival die Genehmigung des Bezirksamtes einholen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 07.10.20 13:07
Jezt gibt es feste Zeiten um Laternen steigen zu lassen und selbstverständlich wird sich jeder daran halten.
Heinz Diezi 07.10.20 12:31
at Siam Fan
ethnisch gesehen sind der Norden und Nordosten Lao, ist natürlich inzwischen sehr vermischt mit Thais. Das pendat zu den Himmelslaternen sind hier im Nord Nordosten die Nagaballs, Sie haben Recht es ist keine Thai Siam Trdition aber sehr wohl eine Lao Tradition.
Wilfried Stevens 07.10.20 11:07
Zurück zu alten Traditionen
Leider wird es wieder übertrieben und führt zu Müllververschmutzung und eventuellen Bränden. Das war mal anders. Schade.
Thomas 07.10.20 08:52
Ungenügend
Woher erkenne ich am Verkaufsstand das diese zugelassen sind ? - Aber fast egal, da ich dieses Jahr wieder keine steigen lassen werde, weil in den Zonen auch so wild herum gezündelt wird. Vielleicht einen Daheim, aber da zwischen Einflug- und Abflugschneise auch eher nicht.
Siam Fan 07.10.20 04:52
Es ist nicht eher Ruhe, bis was Schlimmes passiert
Das ist keine thailaendische Tradition. Vor ~30 Jahren gab es das nicht.
Gestern wurden im TV Wettkaempfe gezeigt, wo mit modifizierten "Laternen", schmaeler und mit Raketenantrieb, durch einen etwa 30 m hohen Ring (~2m Durchmesser)) geschossen wurde. Jede Dritte zischte waagrecht ueber den Boden.
Es gab noch eine andere Art, die an eine Frisby(?)-Scheibe erinnerte.