Stolz wie gay Oskar

VIENTIANE: Piyada Inthavong ist bei dem Wettbewerb Miss Queen International 2014 auf den dritten Platz gekommen.

Das wäre keine Meldung wert, käme Piyada Inthavong nicht aus Laos. „Das ist das erste Mal, dass jemand aus diesem kleinen kommunistischen Land, in dem die Rechte von Schwulen, Lesben, Trans- und Bisexuellen (LGTB) eingeschränkt sind, internationale Anerkennung erfährt“, freut sich Anan Bouapha. Mehr als 30.000 laotische Fans hätten in kürzester Zeit auf der Facebookseite von Piyada Inthavong „I Like“ gepostet, berichtet der bekannteste laotische Schwulenaktivist und fügt hinzu: „Miss Piyada Inthavong verkörpert für die laotischen LGBT die  Hoffnung, sich nicht mehr verstecken zu müssen und Schritt für Schritt von der Gesellschaft akzeptiert zu werden“.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.