«Stinkfrucht» an Bord: Passagiere protestieren

Geliebt und gehasst: bei Durian scheiden sich die Geister. Foto: epa/Diego Azubel
Geliebt und gehasst: bei Durian scheiden sich die Geister. Foto: epa/Diego Azubel

JAKARTA (dpa) - Unerträglicher Gestank und kein Ausweg: Das war Passagieren einer indonesischen Fluglinie wohl zu viel. Sie zwangen die Besatzung, den Verursacher - eine Ladung der für ihren üblen Geruch bekannten Frucht Durian - aus dem Flugzeug zu schaffen. Dies berichtete die Nachrichten-Website «Kompas» am Mittwoch.

Der Flug von Sriwijaya Air hätte am Montag von Bengkulu auf Sumatra in Richtung Jakarta abheben sollen, als den Fluggästen der Gestank auffiel. Versicherungen der Crew, dass der Geruch sich nach dem Start verflüchtigen werde, habe er nicht glauben wollen, sagte ein Passagier. Auch die anderen Reisenden wollten für den gut eine Stunde dauernden Flug nicht in der stinkenden Maschine sitzen und hätten nach draußen gedrängt. Die Besatzung habe die Durian-Früchte dann ausgeladen. Die Fluglinie betonte, die Früchte seien gut verpackt gewesen, aber ein Rest könne den Gestank verursacht haben.

Durian sind in Südostasien beliebt, ihr süßlich-fauler Geruch ist aber sehr gewöhnungsbedürftig und erinnert an Sportsocken und verrottetes Fleisch. In manchen Hotels, bei vielen Fluglinien und auch in manchen öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Mitbringen der Früchte verboten. Indonesien erlaubt den Transport im Frachtraum von Flugzeugen, das Verkehrsministerium werde diese Regel aber mit Blick auf das Wohl von Passagieren überprüfen, sagte ein Sprecher des Flughafens in Bengkulu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Michael Meier 13.11.18 13:11
@ Jack
Diese Frucht heißt auf deutsch : Stinkfrucht , nicht meine Erfindung . Wikipedia !
Hansruedi Bütler 13.11.18 11:59
Durian Käse und Co
Die Rezeptoren in der Nase lösen über ein komplexes, biologisches System Folgereaktionen aus, die zum Teil auch lebensrettende Maßnahmen einleiten können, wie: Nicht Essen u. Trinken, Davonlaufen etc. Warnungen werden nicht nur über opto-akustische Reize; sondern auch über Gerüche ausgelöst. Befolgt man solche Signale ungenügend, können unangenehme Symptome bis hin zu einem anaphylaktischen Schock stattfinden. Es macht also schon Sinn, die Finger oder den Mund von etwas fernhalten, das man so nicht mag. :-)) Aber allen anderen wünsche ich einen herrlich-köstlichen Genuss.
Michael Meier 13.11.18 09:34
@ Hansruedi Bütler
Danke dir für die verständnisvolle Erklärung . Es geht mir aber nicht nur nur bei Durian so , sondern auch bei manchen Käsesorten . Hast du Rotschimmelkäse oder den belgischen Herve mal gerochen ? Ich fall um bei dem Gestank ! Nach 50km Marsch in der Sahara riechen meine Füße noch besser :-))
Norbert Kurt Leupi 13.11.18 09:31
"Stinkfrucht" ? Herr Michael Meier
Wenn Du diese "mega-geile Frucht " Stinkfrucht " nennst , müsste ich auch einige Passagiere , die neben, vor oder hinter mir sassen auch als " Stink - Homo Sapiens " nennen ! Und bei uns in Europa gibts auch Käsesorten ,z.B.den Münsterkäse aus dem Elsass ,der den Durian-Duft noch überbietet !
Hansruedi Bütler 12.11.18 21:34
"Dulien"
Michael, ich glaube, dass die intensive Abneigung gegen die Durian Frucht auf einer Art "allergischen" Reaktion beruht, denn "halb-mögen" gibt es nicht. Entweder man liebt sie abgöttisch (wie ich) oder man verabscheut sie aufs widerlichste. Diese Reaktion ist nicht vorhersehbar! Über die Geruchsnerven erkennt man sofort wie der Körper "gepolt" ist. Entweder er signalisiert intensive Abwehr oder Zuneigung. Bei dir ist der Fall ja klar. :-)) Übrigens: Der Geruch wirkt über via Psyche auf die Körperfunktionen, daher auch mögliche Brechattacken.