Start von bemanntem russischem Raumschiff fehlgeschlagen

US-Astronaut Nick Hague (oben) und der russische Kosmonaut Alexey Ovchininin winken, bevor sie in das Sojus MS-10-Raumschiff auf dem Weltraumbahnhof Baikonur einsteigen. Foto: epa/Bill Ingalls / NASA
US-Astronaut Nick Hague (oben) und der russische Kosmonaut Alexey Ovchininin winken, bevor sie in das Sojus MS-10-Raumschiff auf dem Weltraumbahnhof Baikonur einsteigen. Foto: epa/Bill Ingalls / NASA

MOSKAU (dpa) - Der Start einer bemannten russischen Raumkapsel zur Internationalen Raumstation ISS ist nach russischen Medienberichten fehlgeschlagen. Die Besatzung bereitet sich nach Nasa-Angaben auf eine Notlandung vor.

Der Start einer bemannten russischen Raumkapsel zur Internationalen Raumstation ISS ist nach russischen Medienberichten fehlgeschlagen. Die Besatzung bereitet sich nach Nasa-Angaben vom Donnerstag auf eine Notlandung vor.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.