Starke Überschwemmungen in Bangkok und Pattaya

Foto: wp
Foto: wp

BANGKOK/PATTAYA: Ein Unwetter hat der Hauptstadt und Pattaya am Dienstagnachmittag heftige Niederschläge und starke Überschwemmungen gebracht.

In Bangkok stand das Wasser teilweise bis zu einem Meter hoch. Abgestellte Autos wurden ebenso überflutet wie das Erdgeschoss zahlreichen Häuser und Geschäfte Nach Angaben der Stadtverwaltung war besonders betroffen die Bevölkerung an den Straßen Asoke Montri, Phetchaburi, Ratchadaphisek, Suan Phlu, Sukhumvit Sois 1, 2 und 24 sowie Phloenchit und Mitmaitri in der Nähe des Thai-Japanischen Stadions.

Gouverneur Sukhumbhand Paribatra schrieb auf Facebook, die Mitarbeiter der Stadt hätten alles Erdenkliche unternommen, um Überschwemmungen zu verhindern. Er habe die Beschäftigten angewiesen, Drainagerohre zu reinigen und Pumpen einzusetzen. Der Gouverneur sagte weiteren Starkregen bis zum Wochenende voraus.

Der für das Drainageamt verantwortliche Direktor Kangwan Deesuwan gestand, mehrere Pumpen würden derzeit repariert. Bis Mai seien aber alle Pumpen einatzbereit.

In Pattaya standen einmal mehr weite Flächen der Sukhumvit Road unter Wasser. Motorisierte mussten sich mit dem Chaos abfinden und lange Staus in Kauf nehmen. Wegen der Bauarbeiten für den fast zwei Kilometer langen Tunnel zwischen der Südpattaya Road und der Nordpattaya Road kommt der Verkehr auf der Sukhumvit Road in den Hauptverkehrszeiten ohnehin zum Erliegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.