Stadtverwaltung plant Haltestellen für Motorradtaxis

Foto: thaivisa/Thaipbs
Foto: thaivisa/Thaipbs

BANGKOK: Die Stadtverwaltung will Haltestellen mit Hinweisschildern auf Motorradtaxis schaffen, damit Fahrer und Motorräder nicht weiter Gehwege blockieren.

In Bangkok gibt es derzeit mehr als 5.400 Motorrad-Taxistände. Davon befinden sich 2.339 auf Straßen, 1.779 auf Privatgeländen und 1.375 auf Bürgersteigen. Die Haltestellen sollen auf vier Meter breiten Gehwegen entstehen, die deutlich mit Schildern gekennzeichnet werden. Bei Bürgersteigen mit einer Breite unter vier Metern will sich die Stadt mit privaten Grundstückseigentümern in Verbindung setzen, um die Nutzung kleiner Teile ihres Geländes zu erreichen. Ein Motorrad-Taxifahrer sagte „PBS“, er unterstütze die Idee der Stadtverwaltung, sei jedoch besorgt, dass die Taxistände von Tuk-Tuks und Taxifahrern zum Abstellen ihrer Fahrzeuge benutzt würden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.