Stadt: Waran für Überschwemmung verantwortlich

Grafik: DER FARANG
Grafik: DER FARANG

BANGKOK: Eine große Wasserpumpe, die von einer verirrten Waran-Echse beschädigt wurde, die sich darin verfangen hatte, wird für die weit verbreiteten Überschwemmungen in Bang Khen verantwortlich gemacht, einem der am schlimmsten betroffenen Bezirke nach den heftigen Regenfällen in dieser Woche, teilte Bezirksdirektor Pisamai Ruengsilp der Presse mit.

Von Dienstagmorgen bis Mittwoch kam es zu schweren Überschwemmungen rund um den Kreisverkehr von Bang Khen und in den angrenzenden Gebieten.

In vielen überschwemmten Gebieten im Norden Bangkoks kam der Verkehr zur morgendlichen Rushhour am Dienstag, als das neue Schuljahr begann, komplett zum Stillstand.

Chaotische Szenen wurden von überfluteten Abschnitten der Ratchadaphisek Road und Phahon Yothin Road sowie von Gebieten zwischen den Bezirken Bang Sue und Chatuchak gemeldet. Der Wasserstand stieg auch in Teilen der Ram Intra Road, insbesondere rund um die Ram Intra Soi 5, die Amarin-Siedlung und die Gemeinden in der Nähe des Klong Rang Or und Klong Rang Kaew.

In der Wasserstation, die diese Gebiete versorgt, schalteten sich vier große Wasserpumpen entweder alle 15 Minuten ab oder fielen ganz aus. Ein schnelles Einsatzteam stellte fest, dass ein Waran in einer der Pumpen feststeckte und deren Betrieb stoppte. Das Team konnte das Problem beheben und die Pumpe wieder in Betrieb nehmen.

Rujira Mahaprom, ein Experte von der Tierschutzorganisation Save Wildlife Thailand, sagte, dass sich Warane oft in Wassernähe aufhalten. Möglicherweise ist eine der Riesenechsen in die Pumpe eingedrungen, um einen Platz oder ein Versteck zu finden.

In Bangkoks ausgedehntem Entwässerungsnetz finden die Tiere leicht Zugang, erklärte Khun Rujira. „Es ist keine leichte Aufgabe, Warane daran zu hindern, in die Pumpen zu gelangen“, fügte er hinzu. Selbst durch die Maschendrahtgitter, die an den Mündungen des Abwassersystems angebracht sind, können sich kleine Eidechsen hindurchschlängeln, betonte Khun Rujira.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Christian 20.05.22 17:20
Waran für Überschwemmung verantwortlich
Ja, ja. Die Natur ist schlau.
Frag mal unsere Biber.
Peter Joe 20.05.22 15:50
Riesen Waran
Man weiss doch schon lange, dass Riesen Warane koénnen ganze Bewaesserungs Systeme zum Stillstand bringen. Die sind sowas wie eine biblische Heuschrecken Plage.
Ingo Kerp 20.05.22 12:40
Das Pumpensystem scheint aber noch sehr verbesserungswürdig. Wenn das Problem mit den Waranen bekannt ist, koennte man, wenn man wollte, dafür eine Loesung finden. Thais sind doch sonst so erfinderisch.
Georg Meyer 20.05.22 11:10
Wartung der Pumpen?
Endlich hat man wieder einen Grund gefunden, ein Waran überflutet die Stadt? Schutzgitter i.O.? Kleine Warane werden von Kreiselpumpen in Sekunden zerhackt.