Spielmanipulationen auf dem Rückmarsch

Symbolfoto: Wikipedia
Symbolfoto: Wikipedia

THAILAND: Asien hat in den letzten sechs Jahren einen starken Rückgang der Spielmanipulationen verzeichnet, obwohl das illegale Glücksspiel teilweise aufgrund der Verwendung von Kryptowährungen als Zahlungsmethode zugenommen hat.

Spielmanipulationen ist ein Markt, der nach Schätzungen von Transparency International im Jahr 2018 in Asien einen Wert von rund 400 Milliarden US-Dollar hatte. Laut AFC General Counsel and Director of Legal Affairs, Benoit Pasquier, wurde ab 2016 in ganz Asien ein Rückgang der Spielmanipulationen um 21 Prozent verzeichnet. Glücksspiel ist in weiten Teilen des Kontinents illegal, einschließlich der fünf bevölkerungsreichs­ten Nationen: Festlandchina, Indien, Indonesien, Pakistan und Bangladesch, aber auch in Thailand. Im letzten Monat wurde in Thailand ein Workshop über Spielmanipulationen ausgerichtet. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.