Spa- und Massagebetriebe stehen vor dem Aus

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

PATTAYA: Ob es Nacht oder Tag ist, Pattaya ist besonders zur Wochenmitte tot. Das einst berühmte Nachtleben ist eine ferne Erinnerung. Ebenso der rege Besuch ausländischer Touristen in den Massage- und Spa-Geschäften.

Von den Hunderten Massage- und Spa-Studios in Hotels oder Geschäften entlang der Beach-, Naklua-, Second- und 3rd-Road haben die meisten geschlossen oder stehen vor dem Aus. Chairat Rattanaophat von der Spa Association of Pattaya sagt, rund 90 Prozent hätten bereits aufgegeben oder stünden kurz davor.

In den Hotels habe es 70 bis 80 Spa-Betriebe gegeben, aber viele dieser Hotels seien geschlossen. Selbst wenn Hotels wieder Gäste aufnehmen würden, hätten ihre Spas oder Massagen noch nicht geöffnet. Die zehn größeren Betreiber mit 200 bis 300 Beschäftigten haben laut Chairat geschlossen. Diese Betriebe hätten jetzt eine Skelettbelegschaft von 20 bis 30. Und diejenigen, die früher 20 bis 30 Mitarbeiter hatten, würden sich heute mit 4 bis 5 Beschäftigten über Wasser halten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 04.12.20 11:01
Komisch , ob
München , Fraport oder Suvarnabhumi , ich finde alle Air Ports einfach schön. Sogar unser kleiner Flugplatz in NKP. BER kenn ich nicht , hat auch 14J gedauert die Bauzeit 555.
Michael Meier 04.12.20 01:37
GM Joachim
Es geht nicht darum ob gut oder schlecht . Die Motzkis sitzen am PC und suchen den ganzen Tag nach neg. Meldungen um motzen zu können. Die geiz ist geil und Motzki Generation .
Kurt Wurst 04.12.20 01:37
Der Flugplatz Bangkok Suvarnabhumi
Natürlich bin ich kein Flugplatztester. Ich schreibe nur über meinen persönlichen Eindruck. Und ich gebe auch zu, dass ich einige Flugplätze nur von Zwischenlandungen kenne.

Ich habe allerdings den Eindruck, dass bezüglich des "ersten Eindrucks" bei dem Bangkoker Flugplatz einiges im Argen liegt.
Joachim Haselhofer 04.12.20 00:27
@ K. Wurst
Der internationale FLUGHAFEN Suvarnabhumi (kein Flugplatz!) ist im Ranking aktuell an 46. Stelle unter rund 1650 anderen Flughäfen weltweit.
V o r JFK NY, Paris, Atlanta oder Madrid, um nur ein paar bekannte zu nennen und erhält jetzt ein neues Terminal, weil er, wie Herr Weil schon sagte, nach 14 Jahren an seine Grenzen stösst.
"Aber es gibt ja einige wenige schlechtere, aber hundert bessere". Wirklich?
Schon wieder eine neue Variante, völlig unberechtigt an Thailand herumzumäkeln. Was ist als nächstes dran?


Kurt Wurst 03.12.20 21:52
Versuch
Wie der Ablauf der Planung und des Baus des BKK verlief, zeigt ein Artikel der NZZ auf (29.09.2005, 02.05 Uhr). Bezüglich des Zustandes des Flugplatzes stimme ich Herrn Thoenes zu.