Sonnenphänomen in Prasat Hin Phanom Rung

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BURIRAM: Im Prasat Hin Phanom Rung, Burirams berühmter antiker Khmer-Tempel, können die Besucher nächste Woche zum letzten Mal in diesem Jahr an drei Tagen ein ganz besonderes Phänomen erleben, wenn die Strahlen der Sonne durch die 15 Tore des Tempels leuchten werden.

Das Sonnen-Phänomen kann am Mittwoch, Donnerstag und Freitag zwischen 17.55 und 18.30 Uhr beobachtet werden.

Das örtliche Büro der Abteilung für schöne Künste teilte mit, dass der Tempelkomplex an diesen drei Tagen eine halbe Stunde später, um 18.30 Uhr, geschlossen wird, damit die Besucher dieses seltene Phänomen beobachten können – vorausgesetzt, es regnet nicht und die Sonne wird durch keine Wolken verdeckt.

Der Prasat Hin Phanom Rung im Bezirk Chalerm Phrakiat von Buriram ist ein majestätischer Khmer-Tempel, der zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert zur Verehrung des Hindu-Gottes Shiva erbaut wurde.

Foto: The Nation
Foto: The Nation

Die Tempelanlage, die oft als „Thailands Angkor Wat“ bezeichnet wird, liegt am Rande eines erloschenen Vulkans etwa 400 Meter über dem Meer.

Ein ähnliches Phänomen wurde im vergangenen Monat beobachtet, als die Sonne am 9., 10. und 11. September um 5.45 Uhr morgens in perfekter Ausrichtung durch die 15 Eingänge schien. Tiefhängende Wolken trübten jedoch das Spektakel.

Das astronomische Phänomen findet viermal im Jahr statt. Im April und September leuchtet die aufgehende Sonne durch die 15 Tore des Tempels, im März und Oktober die untergehende Sonne.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.