Somkiat startet zum Großen Preis von Italien

Somkiat „Kong“ Chantra vertritt Thailands Farben beim Großen Preis von Italien der Moto2-Klasse. Foto: The Nation
Somkiat „Kong“ Chantra vertritt Thailands Farben beim Großen Preis von Italien der Moto2-Klasse. Foto: The Nation

BANGKOK: Der thailändische Moto2-Pilot Somkiat „Kong“ Chantra ist am Montagabend nach Italien geflogen, wo er am Moto2 Italian Grand Prix auf dem Autodromo Internazionale del Mugello vom 27. bis 29. Mai 2022 teilnehmen wird.

Alle Augen sind derzeit auf den Moto2-Fahrer Khun Somkiat gerichtet, der in Italien an einem Top-Wettbewerb teilnimmt. Der Fahrer des Idemitsu Honda Team Asia wurde von thailändischen Honda-Managern und Fans bejubelt, als am internationalen Flughafen Suvarnabhumi verabschiedet wurde.

Khun Somkiat sagte, er sei stolz darauf, an Weltklasserennen teilzunehmen und Thailand repräsentieren zu dürfen. Er versprach seinen Fans, auf den verbleibenden 14 Strecken „gute Ergebnisse“ zu erzielen.

Für seine weiblichen Fans ist er ein Schwarm, für seine junge Motorsportfans ein Vorbild. Foto: The Nation
Für seine weiblichen Fans ist er ein Schwarm, für seine junge Motorsportfans ein Vorbild. Foto: The Nation

In der Zwischenzeit sagte Arak Phornprapha, Executive Vice President von Thai Honda Manufacturing, dass Khun Somkiat bewiesen habe, dass das „Honda Race to the Dream“-Projekt den thailändischen Motorsportnachwuchs unterstützt habe, an internationalen Weltklassewettbewerben teilzunehmen.

„Khun Somkiat ist das Vorbild des Projekts, das alle Thais stolz gemacht und die thailändische Jugend inspiriert hat“, fügte Khun Arak hinzu.

Bevor er in den Flieger stieg, musste Khun Somkiat noch jede Menge Autogramme geben. Foto: The Nation
Bevor er in den Flieger stieg, musste Khun Somkiat noch jede Menge Autogramme geben. Foto: The Nation

Khun Somkiat ist der erste thailändische Fahrer, der ein Weltmeisterschaftsrennen gewonnen und in sieben Moto2-Rennen dreimal auf dem Podium gestanden hat.

Er kehrte erst in der Woche zuvor nach Thailand zurück, nachdem er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans in Frankreich den dritten Platz erzielt hatte.

Lobende Worte fand auch Thailands Minister für Tourismus und Sport Pipat Ratchakitprakarn. Er bezeichnete Khun Somkiat als ein Vorbild für die Jugend, an internationalen Wettbewerben teilzunehmen und wünschte ihm viel Glück.

Der Große Preis von Italien für Motorräder ist ein Motorrad-Rennen, das seit 1991 ausgetragen wird und seitdem zur Motorrad-Weltmeisterschaft zählt. Er findet auf dem Autodromo Internazionale del Mugello nahe Scarperia statt. 

Die Moto2-Klasse ist die zweithöchste Prototypen-Rennklasse innerhalb der FIM-Motorrad-Weltmeisterschaft des Straßenrennsports. Die Moto2 löste zur Saison 2010 die seit 1949 bestehende 250-cm³-Klasse innerhalb der Motorrad-WM ab.

Fans können Somkiat „Kong“ Chantras Aktivitäten auf der Facebook-Seite Race to The Dream verfolgen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.