Sölden-Siegerin Robinson verzichtet auf Riesenslalom in Killington

Foto: epa/Christian Bruna
Foto: epa/Christian Bruna

KILLINGTON (dpa) - Auftaktsiegerin Alice Robinson muss auf den nächsten Weltcup-Riesenslalom im US-amerikanischen Killington Ende des Monats verzichten.

Die 17-Jährige aus Neuseeland hat eine Knochenprellung im Knie und muss sich schonen. Am 17. Dezember in Courchevel will sie wieder an den Start gehen, wie sie in der Nacht zu Donnerstag auf Instagram berichtete.

Die Blessur habe sie sich schon vor dem sensationellen Sieg zum Saisonstart in Sölden im Training zugezogen. Weitere Untersuchungen hätten ergeben, dass eine Pause notwendig sei, schrieb Robinson. In Österreich hatte sie Ende Oktober völlig unerwartet gewonnen und dabei auch Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA) bezwungen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.