Sitzverteilung für neue Regierung noch nicht abgeschlossen

Foto: epa/Narong Sangnak
Foto: epa/Narong Sangnak

BANGKOK: Premierminister Prayut Chan-o-cha sieht kein Problem bei der Sitzverteilung für die neue Regierung zwischen den Fraktionen innerhalb der Partei Palang Pracharat.

Befragt von Reportern über die Ressentiments unter den nordöstlichen und südlichen Abgeordneten, weil ihnen angeblich keine Kabinettssitze zugeteilt wurden, sagte der Ministerpräsident, es hätten Gespräche mit den beiden Fraktionen stattgefunden. Prayut fügte hinzu: „Das Land muss an erster Stelle stehen." Der Generalsekretär des Kabinetts, Thirapong Wongsivavilas, der mit der Überprüfung der Qualifikationen angehender Minister beauftragt wurde, hat die vollständigen Listen der Koalitionsparteien noch nicht erhalten.

In den beiden Fraktionen von Palang Pracharat, einer Gruppe von 19 Abgeordneten aus dem Nordosten und 13 Abgeordneten aus dem Süden, macht sich Unmut über das Nichtzuteilen von Kabinettsposten breit. Die beiden Gruppen warnten davor, ihre Haltung gegenüber der Regierungskoalition zu überdenken, wenn ihre Forderungen nach Kabinettssitzen nicht erfüllt würden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.