SilkAir in Singapore Airlines integriert

Foto: Silkair
Foto: Silkair

SINGAPUR: SilkAir, die Premium-Regionalflugtochter von Singapore Airlines, ist nach 30-jähriger Betriebszeit vom Markt verschwunden und wurde vollständig in die Kernairline integriert.

Die Fusion der beiden Fluglinien wurde laut Singapore Airlines langjährig vorbereitet und bereits 2018 angekündigt. Um Einheitlichkeit zu gewährleisten, wurde bereits vor der Fusion der Standard in allen neun SilkAir-Maschinen (Boeing 737-800) auf das Niveau von Singapore Airlines gebracht. Dazu investierte Singapore Airlines mehr als 100 Millionen Singapur-Dollar in eine neue Innenausstattung der Silk-Air-Flieger. Sie bekamen dabei neue Business-Class-Sitze, die sich in flache Betten verwandeln lassen. Zudem wurde in die Sessel aller Klassen ein individuelles Bordunterhaltungssystem eingebaut.

Von Singapore Airlines wurde auch der komplette Regionalflugplan von Silk Air übernommen. Das hat unter anderem zur Folge, dass ab dem 4. März 2021 die Direktflüge von Singapur nach Phuket von Singapore Airlines durchgeführt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.