Sicherheitstests für Bangkoks Yellow Line

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Der stellvertretende Verkehrsminister Surapong Piyachote gab am Montag (17. Juni 2024) bekannt, dass die MRT-Linie Yello Line in Bangkok sicher sei und künftig häufigere Sicherheitstests stattfinden werden, um Störungen vorzubeugen. Diese Ankündigung erfolgte nach seiner Inspektion des Einschienenbahnsystems, einen Tag nach der Wiederaufnahme des regulären Betriebs.

Vor dem regulären Betrieb am Sonntag (16. Juni 2024) waren die Züge auf der Strecke einem eingeschränkten Fahrplan gefolgt. Grund dafür waren Reparaturen an einigen Streckenabschnitten, die im März dieses Jahres durch eine defekte Stromschiene beschädigt wurden. Die beschädigten Teile des Gleises waren auf die darunterliegende Straße gefallen und hatten mehrere Fahrzeuge beschädigt. Zwischen den Stationen Hua Mak und Si Iam musste der Verkehr zeitweise auf einem einzigen Gleis geführt werden.

Der Betreiber der Strecke, die Eastern Bangkok Monorail Co Ltd (EBM), versicherte, dass die neu installierte 5,7 Kilometer lange Stromschiene letzte Woche erfolgreich eingebaut und einer gründlichen Sicherheitsprüfung unterzogen wurde. Nach diesen umfassenden Tests wurde der normale Betrieb wieder aufgenommen.

Minister Surapong erklärte, die EBM sei angewiesen worden, fortan alle zwei Monate umfangreiche Sicherheitstests durchzuführen – eine Verschärfung der bisherigen Praxis von halbjährlichen Tests. Einige besonders kritische Abschnitte der Strecke sollen sogar wöchentlich überprüft werden.

Zur Überwachung und frühzeitigen Störungserkennung sind die Züge der Yellow Line mit Unterwagenkameras ausgestattet, eine Technologie, die ebenfalls in den Zügen der Pink Line zum Einsatz kommt.

Ein Pendler am Bahnhof Si Iam, der anonym bleiben wollte, drückte seine Hoffnung aus, dass solche Störungen sich nicht wiederholen und der Betrieb reibungslos verläuft. Der eingeschränkte Fahrplan während der Reparaturphase hatte vielen Pendlern erhebliche Unannehmlichkeiten bereitet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.