Sex mit zwei Frauen: Thais stehlen 40.000 Baht

Symbolbild: Fotolia.com
Symbolbild: Fotolia.com

PATTAYA: Bei einem Schäferstündchen mit zwei Frauen wurde ein iranischer Tourist um 800 US-Dollar und 9.000 Baht bestohlen.

Der 55 Jahre alte Urlauber hatte die beiden Thais mit in sein Zimmer im B2 Hotel genommen. Als er später von der Toilette kam, sah er die beiden Frauen Geld zählen. Er bemerkte sofort, dass die Thais den Zimmersafe aufgebrochen und daraus umgerechnet rund 40.000 Baht gestohlen hatten. Der Iraner hielt eine der Frauen bis zum Eintreffen der Polizei fest, ihre Freundin entkam mit dem Geld, berichtet „77jowo“ weiter.

Die Beamten nahmen die 23-Jährige mit zur Wache. Dort flüchtete sie, konnte aber von Polizeihelfern gefasst werden. Gegenüber den Beamten sagte sie aus, der Ausländer habe für Sex nicht bezahlen wollen, deshalb hätten sie das Geld an sich genommen. Sie habe aber nichts gestohlen, nur den ihr zustehenden Betrag an sich genommen. Die Ermittler glaubten der Frau nicht und nahmen sie wegen Diebstahls fest. Nach der zweiten Frau wird gefahndet, sie kommt wie ihre Freundin aus Khon Kaen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Chris Star 01.03.17 16:44
Safeknacken
Als häufiger Hotelgast sollte man sich aber schon längst mal grundsätzlich über den Sicherheitslevel solcher windigen Hotelsafes informiert haben... An der Front gibt es in der Regel eine Plastikabdeckkappe, die man einfach mit dem Fingernagel abheben kann. Darunter verbirgt sich das Schlüssellloch für den Universalschlüssel, und der ist so windig, dass auch schnell ne Haarnadel reicht. Viele Modelle sind mit einem einfachen Faustschlag auf die richtige Stelle zu öffnen. Das lässt einen Haltefeder zurück schnalzen. ALSO diese billigen “Safes“ sind von jedem kinderleicht ruckzuck aufzubekommen. Solche Hotelsafes sind nur dafür gut, dass halt nicht einfach etwas unverschlossenes mal eben schnell mitgenommen wird. Besser man bringt seine eigene Safetasche mit, das wird länger aufhalten.
Ingo Kerp 01.03.17 14:05
Da hat er sich wohl übernommen
als er 2 Thais gleichzeitig beglücken wollte. Die haben ihm einen teuren Denkzettel verpaßt.
Dracomir Pires 01.03.17 14:04
Wie können zwei Frauen ...
... in Pippi-Zeit einen ganzen Tresor "aufbrechen" und die Beute auch noch seelenruhig zählen?
Hammer 01.03.17 14:03
Hotelsafe ist doch kein Problem
Der Safe wird wohl kein Problem sein im Zimmer
Da gibt es doch genug Videos bei YouTube wie man diese 1500/2000 Baht Safes ruck zuck auf bekommt

Das was nicht glaubhaft an der Story erscheint, dass die nach öffnen des Safes das Geld auf dem Bett gezählt haben
Jack Norbert Kurt Leupi 01.03.17 10:42
Teurer Sex
Der " flotte Dreier " des perversen Persers hat ihn den " Tresor " gekostet ! Es gibt Männer , die erleiden selbst beim Liebesspiel " Blessuren " !
Frederik 01.03.17 10:41
Qualität Zimmersafe
Entweder waren die Damen professionelle Safeknackerinnen, oder das Ding war aus Pappe.
Andreas Wuest 01.03.17 10:40
Erfundene Story?
Wer denkt sich so eine Geschichte aus. Einem Iraner wird mehr geglaubt als einer Thailänderin, meines Wissens glauben die eher den Einheimischen. Dann hat das Hotel 24 Stunden Sicherheitsdienst, wie haben die den Tresor aufgebrochen, wie konnte die Frau entkommen? Und dann zählen die das Geld noch im Zimmer und er kommt zurück und überrascht die beiden dabei. Fragen über Fragen, wer's glaubt ist selber schuld.
Thomas Thoenes 28.02.17 23:21
Der geilste Satz in dieser Story ist doch...
Die Beamten nahmen die 23-Jährige mit zur Wache. Dort flüchtete sie... :-) Was hätten sie wohl dem Mann erzählt, wenn die "Polizeihelfer" sie nicht gefangen hätten? Zu schade für die Story wärs der Kick geworden!