Sechs Elefanten ertrinken im Wasserfall

Zwei der geretteten Elefanten der Herde. Foto: The Nation
Zwei der geretteten Elefanten der Herde. Foto: The Nation

PRACHINBURI: Sechs wilde Elefanten sind in den Wasserfall Haew Narok im Nationalpark Khao Yai gestürzt und ertrunken.

Ranger des Nationalparks hatten am Samstag das Brüllen der Tiere gehört. Die Wildhüter kümmerten sich zuerst um zwei überlebenden Dickhäuter, die auf einem Felsvorsprung standen. Darunter war die Mutter eines jungen Elefanten. Offenbar hatten sie vergeblich versucht, in das fließende Wasser vorzudringen, um Artgenossen zu retten. Sie sahen äußerst erschöpft aus. Die Wildhüter warfen den beiden Elefanten Nahrung zu, um sie zu stärken. Später konnten sie den Abhang zurück in den Wald klettern. Dann entdeckten die Parkranger die sechs toten Dickhäuter im Wasserfall, darunter ein Elefantenbaby im Alter von drei Jahren. Die Wildhüter glauben, dass sich das Unglück bei dem Versuch der Herde ereignete, das Junge vor dem Absturz zu retten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.