Schweizern geht es um die Blutwurst

die beste ähnelt Pudding

Foto: Equityandfreedom.com
Foto: Equityandfreedom.com

LANGENTHAL (dpa) - Der «Verein zur Förderung des Ansehens der Blut- und Leberwürste» hat sich 99 Jahre Zeit genommen, sein Ziel zu erreichen. Nichts ist hier weniger wurscht als die Qualität.

«Eine gute Blutwurst löst große Glücksgefühle aus», sagt Peter Bolliger und spricht sogar von «Mund-Erotik». Er muss es wissen. Bolliger ist Präsident des schweizerischen «Vereins zur Förderung des Ansehens der Blut- und Leberwürste» (VBL). Alle paar Wochen organisiert der VBL eine Metzgete, ein Schlemmerfest, an dem der Lust auf Schweinisches ungehemmt gefrönt wird. Rund 40 Männer und Frauen versammeln sich zum üppigen Buffet mit traditionellen Schlachtgerichten: Blutwürste, Leberwürste, Beinscheiben, Speck.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.