Prämien für Überzeugungsarbeit beim Impfen

Viele Universitäten in der Schweiz werden das Covid-19-Zertifikat einführen. Foto: epa/Laurent Gillieron
Viele Universitäten in der Schweiz werden das Covid-19-Zertifikat einführen. Foto: epa/Laurent Gillieron

BERN: Wer in der Schweiz Freunde, Arbeitskollegen oder Verwandte vom Impfen gegen das Coronavirus überzeugt, soll künftig einen Gutschein erhalten. Mit der Maßnahme soll das Impftempo erhöht werden, wie Gesundheitsminister Alain Berset am Freitag vorschlug.

Der Gutschein soll 50 Franken (gut 46 Euro) wert und etwa im Restaurant oder Kino einlösbar sein. Es soll reichen, dass die Person, die sich impfen lässt, den Namen desjenigen angibt, der ihn überzeugt hat. Zu der Idee können sich die Kantone nun äußern. Die endgültige Entscheidung fällt Mitte Oktober.

In der Schweiz sind nach Angaben des Bundesamtes für Gesundheit erst 58,46 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Zu wenig, um weitere Schutzmaßnahmen wie das Tragen von Masken etwa im öffentlichen Verkehr aufzuheben, so Berset. Zusätzlich will die Regierung 50 zusätzliche mobile Impfzentren einrichten. Tests sollen ab dem 11. Oktober nur noch für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre und Menschen, die bereits einmal geimpft sind, gratis sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.