Schwedischer Tourist trieb tot im Hotelpool

Foto: Thairath
Foto: Thairath

KOH CHANG: Am Samstag wurde in den frühen Morgenstunden die Leiche eines schwedischen Urlaubers in einem Hotel-Swimmingpool auf Koh Chang gefunden.

Das Personal des Hotels entdeckte den leblosen Körper um 5 Uhr morgens im Pool treiben. Einige Stunden zuvor soll der 24-Jährige, so das Personal, noch zusammen mit zwei anderen Ausländern in dem Pool geschwommen haben. Alle drei Männer schienen betrunken zu sein.

Die Rettungskräfte konnten keine äußeren Gewalteinwirkungen am Körper des Toten ausmachen. Es wird vermutet, dass er einen Krampf erlitt oder ertrunken sei. Bei dem Toten handelte es sich um keinen Hotelgast. Die Polizei will nun die beiden anderen Männer zu dem Vorfall befragen.

Die Leiche wurde ins Koh Chang Hospital transportiert, um mit einer Obduktion die genaue Todesursache festzustellen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Oliver Rudolph 16.01.17 12:28
Schweden
Manchmal habe ich das Gefühl, dass Leute nur nach Thailand kommen, um sich Tod zu saufen. Warum nicht in ihrem Land?