Schwarze Brühe am Strand in Südpattaya

Foto: Facebook / เรารักพัทยา
Foto: Facebook / เรารักพัทยา

PATTAYA: Am Donnerstag wurde der Strand an der Beach Road im Süden der Stadt auf einer Länge von 300 Metern von einer schwarzen Brühe überzogen.

Reporter von Sophon Cable TV wurden auf die Umweltverschmutzung aufmerksam, nachdem bereits mehrere besorgte Bürger auf Facebook Fotos von dem komplett verunreinigten Strandabschnitt kurz vor dem Eingang zur Walking Street online gestellt hatten. Neben dem pechschwarzen Wasser wurde eine große Menge stinkender Müll angeschwemmt, weshalb diesmal nicht von einer Algenblüte als Grund für die Verunreinigung gesprochen werden kann.

Liegestuhl- und Sonnenschirmvermieter sowie Betreiber von Speedbooten reagierten fassungslos und forderten die Behörden auf, das Abwasserproblem der Touristenmetropole zu beheben. Denn für die Bemühungen der Stadtverwaltung, Pattaya als ein „Sport- und Familienreiseziel der Weltklasse“ zu vermarkten, bedarf es mehr, als bloßer Marketingslogans.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Peter Schreiber 14.07.17 16:20
Seebad Pattaya. 55555 Die Behörden sollten sich mal lieber um die Wasserqualität kümmern, und nicht um die Schließzeiten der Bars !!! Was ist nur aus dem schönen Pattaya geworden.