Schulen bleiben in Chonburi geschlossen

Die Anordnung zur Schließung von Schulen wurde in der Provinz Chonburi verlängert. Foto: epa/Rungroj Yongrit
Die Anordnung zur Schließung von Schulen wurde in der Provinz Chonburi verlängert. Foto: epa/Rungroj Yongrit

CHONBURI/PATTAYA: In der Provinz Chonburi mit der Stadt Pattaya bleiben alle Schulen und weitere Bildungsanstalten wegen der Covid-19-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

Witthaya Khunpluem, Präsident der Chonburi Provincial Administration Organization, hat auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt, dass der Unterricht nicht wie geplant am Montag, 14. Juni, beginnt. Damit verzögert sich ein weiteres Mal der Schulstart, denn die Mädchen und Jungen sollten ursprünglich bereits am 17. Mai und dann am 1. Juni wieder zur Schule gehen. Eltern und Schüler wurden bisher nicht über einen neuen Termin zur Schulöffnung informiert. Vorerst sollen die Kinder weiter online unterrichtet werden. Landesweit werden die meisten Mädchen und Jungen ab dem kommenden Montag wieder zur Schule gehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Rainer Hi. 11.06.21 12:40
wenn landesweit alle Schulen geoeffnet werden und die Lehrer und Eltern noch nicht geimpft sind dann wird die 3te Welle noch laenger anhalten. Denn die Maskenpflicht und Social Distancing funktioniert bei den Kindern nicht, insbesondere waehrend der Mittagspause wo sie auch zum Teil im Freien Fussball spielen etc.
Ingo Kerp 11.06.21 12:00
Da bleibt nur zu hoffen, das die Kinder, wenn die Schule dann irgendwann wieder geoeffnet wird, nicht alles vergessen haben, was sie in der Vergangenheit gelernt haben. Da kommt sicher eine Mammutaufgabe auf die Lehrer*innen zu, den alten Lernstoff wieder ins Gedächtnis zurückzurufen und evtl. ein zweites Mal zu vermitteln/lehren.